Beerdigung im Einklang mit der Natur

Die Kommunalwahlen im Mai, die Einweihung der neuen Waldruhestätte in Blickweiler und der Tag der Feuerwehren auf dem Paradeplatz waren im abgelaufenen Jahr die Top-Ereignisse in der Barockstadt Blieskastel.

CDU und Grüne haben nach den Kommunalwahlen im Mai ihre Koalition im Stadtrat Blieskastel aus der vergangenen Legislaturperiode fortgesetzt. Beide Parteien verfügen mit 21 Mandaten über die Mehrheit bei insgesamt 39 Sitzen. Die CDU hatte bei den Wahlen einen Sitz verloren und stellt 17 Ratsmitglieder. Die SPD gewann zwei Mandate hinzu und hat damit 14 Sitze. Die Grünen gewannen einen Sitz, haben vier Vertreter, und die Linken haben statt bisher drei nur noch zwei Mandate. Neu im Stadtrat ist die Alternative für Deutschland (AfD) mit zwei Ratsmitgliedern. Nicht mehr im Blieskasteler Rat sind die Freien Wähler und die FDP . Eine Saarland-Premiere hatte Blieskastel im Juli im Stadtteil Blickweiler: Die kommunal betriebene Waldruhestätte wurde eingeweiht. Es handelt sich um die erste Einrichtung dieser Art im Saarland.

Auf dem fast 7000 Quadratmeter großen Areal wird die Asche des Verstorbenen nicht wie beim Friedwald-Konzept an einem speziell für den Toten vorgesehenen Baum beigesetzt, sondern im Waldboden, ohne einem Baum zugeordnet zu sein. Auf Gedenksteinen im Eingangsbereich der Waldruhestätte können auf Wunsch Tafeln mit Namen sowie dem Geburts- und Sterbejahr angebracht werden. Auch wenn hier keine Grabpflege notwendig ist, wird die Würde des Menschen in Einklang mit der Natur geachtet. Rund 60 Gäste waren bei der Einweihung der neuen Waldruhestätte nahe des Blickweiler Friedhofs anwesend, unter ihnen der damalige saarländische Sozialminister Andreas Storm .

Erstmals wurde in Blieskastel im September der "Tag der Blieskasteler Feuerwehren " auf dem Paradeplatz veranstaltet. Alle Löschbezirke der städtischen Feuerwehren feierten diesen Tag gemeinsam mit den Bürgern. Ein interessantes Programm hatte bei der Großveranstaltung Einblicke in das moderne Feuerwehrleben zugelassen. Gleichzeitig feierte die Feuerwehr Blieskastel-Mitte in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Die Wehrleute hatten zum Jubiläum Mitte September in die Bierbacher Pirminiushalle eingeladen, zuvor auch noch einen Dankgottesdienst im Blieskasteler Wallfahrtskloster gefeiert.