Asgard und ihr Akkordeon in der Orangerie

Asgard und ihr Akkordeon in der Orangerie

. Auf dem Programm des nächsten Caveau Chanson am Freitag, 21. Mai, um 20 Uhr in der Orangerie Blieskastel stehen französische Chansons von Edith Piaf bis Jacques Brel, George Brassens und Barbara, die Asgard mit herzerfrischendem Charme und bemerkenswerter, ausdrucksstarker Stimme interpretiert.

Umrahmt wird das Ganze von heiteren Musette-Melodien, die zum Träumen und Tanzen einladen, und bei denen dann das Akkordeon zeigen kann, was in ihm steckt. Alles in allem verspricht das Blieskasteler Kulturamt einen Ohren- und Augenschmaus, der die Seele beschwingt und die französische Lebenskunst wie eine frische Brise durch den Raum wehen lässt. Das Akkordeon erlernte Asgard schon in ihrer Kindheit, zu singen begann sie erst viel später. Nach der Schauspielschule nahm sie Gesangsunterricht und erprobte ihre Stimme in verschiedenen Formationen quer durch die Rock- und Popwelt. Nach drei Jahren Hauptdarstellerin einer Rockoper kehrte Asgard, die vor ihrer Karriere als Solokünstlerin auch als Straßenmusikerin Erfahrung sammelte, dann dem Rocktheater erst einmal den Rücken zu, weil sie das Akkordeonspiel wieder neu entdeckt hatte. Mit Stimme und Akkordeon begeistert sie nun schon seit einigen Jahren Jung und Alt auf Chansonabenden, Vernissagen, Festivals und Events.

Karten zum Preis von elf (ermäßigt neun) Euro sind beim Verkehrsamt Blieskastel im "Haus des Bürgers", Luitpoldplatz 5, Tel. (0 68 42) 9 26 13 14, E-Mail: verkehrsamt@blieskastel.de, bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie über www.ticket-regional.de (zuzüglich Versand) und an der Tageskasse erhältlich.