1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Arbeitseinsatz am Bliestal-Freizeitweg in Blickweiler entfällt

Diese löbliche Aktion in Blickweiler wird nachgeholt : Arbeitseinsatz am Bliestal-Freizeitweg in Blickweiler entfällt

Der für diesen Samstag, 15. Mai vorgesehene Arbeitseinsatz am Rastplatz mit der Hütte am Bliestal-Freizeitweg in Blickweiler muss kurzfristig wegen den Corona-Zahlen im Saarpfalzkreis entfallen. „ Anfang Juni soll die Aktion der freiwilligen Helfer nachgeholt werden“, teilte Ortsvorsteher Walter Boßlet mit.  Der Rastplatz aus Richtung Blieskastel her kommend  wurde im Jahre 2016 übergeben, es war der mit 5.000 Euro von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger ausgelobte erste Preis des landesweiten Wettbewerbs “Vorbildliche Rastplätze an touristischen Radwegen“, der an den Stadtteil Blickweiler ging.

16 fleißige Helfer aus dem Ort schufen einen neun Quadratmeter großen und drei Meter hohen Holz- Unterstand in  naturbelassener Fichte, der mit seinen Sitzgelegenheiten am Radweg viel genutzt wird, bietet dieser doch eine Besonderheit: Von Beeden her kommend bis nach Frankreich ist der Blickweiler Rastplatz am Freizeitweg der einzige überdachte Unterstand bei Regen oder Hitze. Die stellvertretende  Ortsvorsteherin Isabel Schorr hatte mit Partner Kai Sommer den Rastplatz- Entwurf erarbeitet und über den Ortsrat zum Wettbewerb eingereicht.  Ziel des Wettbewerbs war, die Städte und Gemeinden im Saarland zur ansprechenden Gestaltung der Rastplätze im Saar-Rad-Land zu motivieren. Eine Jury bewerte die Kriterien Standortausrichtung, Möblierung, Matealien,  Kreativität und Qualitätssicherung. Einige Monate später stellte der Natur- und Vogelschutzverein Blickweiler eine Informationstafel mit dem im nahen Vogelschutzgebiet vorkommenden über 50 Vogelarten auf. Aktuell wollen die Helfer die Hütte neu streichen und die Gesamtfläche mit Kalkschotter auffüllen.