Anneliese Felden stellt im „Bienenkorb“ in Wolfersheim aus

Ausstellung : Anneliese Felden stellt im „Bienenkorb“ aus

Noch bis zum 28. Februar stellt die Beedenerin Anneliese Felden im Wolfersheimer Kulturcafé „Bienenkorb“ 31 Aquarelle aus. Zu sehen sind Landschaften, Blumen und Stilleben. Während eines Reha-Aufenthaltes in der Schweiz vor 37 Jahren ist die gebürtige Kirkelerin zum Malen gekommen.

War es anfangs lediglich Übungen und Mischen von Aquarellfarben, so wuchs die Malbegeisterung zusehends. Zum Arbeiten mit Staffelei, Farben und Pinsel gesellte sich einige Jahre auch das Töpfern, doch seit letztem Jahr konzentrierte sie sich ganz auf die Malerei. Nach dem Ortswechsel von Kirkel nach Homburg vor neun Jahren wurde sie auf die Gruppe „Montagsmaler“ aufmerksam. Angeleitet von der Leiterin Emilie Neu erweiterte sie ihre Malkünste, belegte sie zudem noch Malstunden bei Theo Fischer in Kirkel und besuchte Workshops der Künstlerin Tanja Bach in Trier, Perl und Saarbrücken. Sie verfeinerte dabei ihre Technik, so dass heute davon gesprochen werden kann, dass in der schwierigen Kunst des Weglassens, vom ausgemalten Blatt hin zur Vereinfachung, die Vorstellungen der Künstlerin deutlich werden. In zahlreichen Ausstellungen, darunter auch im Homburger Forum mit den „Montagsmalern“, der „Artmosphäre“ mit dem Kunstverein aber auch Solo im Medizinischen Versorgungszentrum Homburg oder den „Höcherbergstuben“ in Bexbach präsentierte sich Felden der Öffentlichkeit. Sie freut sich auch schon auf das Mitwirken bei der „WolfersArt“ des Blieskasteler Kulturstammtisches am Sonntag, 30. Juni. „An dem Tag werde ich im Garten des ‚Bienenkorbes’ ausstellen“, so Anneliese Felden.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Der „Bienenkorb“ ist freitags von 16.30 bis 19 Uhr und samstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Infos: Tel. (06842) 9 61 79 91.