1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

20 Jahre Obst-und Gartenbauverein Wolfersheim

Obst-und Gartenbauverein Wolfersheim : 20 Jahre Obst-und Gartenbauverein Wolfersheim

Anlass zur Gründung war die Übernahme der traditionsreichen Schnaps-Brennerei von der Stadt Blieskastel.

Auf sein 20-jähriges Vereinsbestehen kann der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Wolfersheim blicken: Im April 2001 fand auf Initiative des damaligen Ortsvorstehers Stephan Schepp-Weyrich die Gründungsversammlung im Kultursaal statt. „Anlass zur Gründung war der Umstand, dass die Stadt Blieskastel, bis dahin Eigentümerin der weithin bekannten Wolfersheimer Brennerei, diese mit Ende der Brennsaison 2001 aufgegeben hatte. Somit schloss die einzige Brennerei in kommunaler Trägerschaft im südwestdeutschen Raum. Deshalb war es dringend geboten, einen Nachfolger für den Brennereibetrieb zu finden“, erinnert sich Stephan Schepp-Weyrich im Gespräch mit unserer Zeitung. . Ohne Gründung des OGV als Träger der Brennerei hätten nämlich mit einem Schlag die Wolfersheimer Schnapsbrenner sprichwörtlich „auf dem Trockenen“ gesessen, das Brennrecht wäre verloren gegangen und somit eine Jahrzehnte alte Wolfersheimer Tradition erloschen. „Denn Wolfersheim ohne die Brennerei wäre nicht vorstellbar gewesen. Das wäre wie „der Wilde Westen ohne Cowboys“, so Stephan Schepp-Weyrich.

Zum Ersten Vorsitzenden des neuen Vereins wurde Roland Kennel gewählt. Unter seiner Führung wurde die Übernahme der Brennerei von der Stadt Blieskastel durchgeführt sowie eine dringend notwendige Toilettenanlage hergerichtet, so dass der Brennbetrieb weitergehen konnte. „Mit der Übernahme durch den OGV begannen die Planungen für die Anschaffung einer neuen Brennanlage, da die alten Gerätschaften nach Jahrzehnten guter Dienste doch weitgehend abgewirtschaftet waren“, erklärt der ehemalige Ortsvorsteher des Golddorfes: Als Brennmeister fungierten ab der Brennsaison 2002 Horst Blumenauer und Ludwig Hunsicker (beide 15 Jahre lang) sowie Willi Krebs (2002 bis 2006). Seit nunmehr drei Jahren sind Wolfgang Blumenauer und Gerhard Kesseler für den Brennbetrieb in der Verantwortung.

Nach Roland Kennel übernahm im Jahr 2005 Wolfgang Blumenauer das Amt des 1. Vorsitzenden, dessen erste Amtshandlungen geprägt waren durch die Anschaffung der neuen Brennanlage als Ersatz der Ära der „handbetriebenen“ Anlage, deren letzter Brand im Jahre 2004 erfolgte. Auch die neue moderne Anlage werde weiterhin mit Holz betrieben und erfordere umfangreiche Kenntnisse beim Brennvorgang. „Denn „automatisches Brennen“ ist in Wolfersheim eben verpönt“, hält Axel Kammerer fest - er führt seit 2009 erfolgreich den Verein. In seine Amtszeit fällt das weit über Wolfersheim hinaus bekannte Fest des Wolfersheimer Biosphärenfrühlings, ein Markt mit regionalen Produkten im alten Ortskern, rund um die Wolfersheimer Kirche und im Bereich der Brennerei. Natürlich mit entsprechenden Schaubränden für die interessierten Besucher.

„In all den Jahren seit seiner Gründung war und ist der Verein eine feste Größe im Wolfersheimer Vereinsleben. Ob Erntedankfest, Brennereifest, Apfelfest, Teilnahmen an den Dorffesten, Begegnungsfeste mit Breitfurt, das Biosphärenfest 2005 als erstes Biosphärenfest in einer Ortsmitte, Obstbaumpflanz-Aktionen, Schnittkurse, Baumpflege-Maßnahmen, Pilzwanderungen, Kräuterwanderung, Sensen- oder Motorsägenkurse – mit all diesen Aktivitäten hat der OGV einen festen Platz im Vereinsleben von Wolfersheim“, betont Stephan Schepp-Weyrich Und so soll es nach dem Willen von Axel Kammerer und seiner Mitstreiter auch bleiben. Der Verein verfüge über solide Finanzen und habe damit gute Voraussetzungen für das nächste Jahrzehnt.