1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

191 Teilnehmer an Impfaktion in Blickweiler

Impfaktion in Blickweiler : 191 Teilnehmer an Impfaktion in Blickweiler

Bei der ehrenamtlichen Aktion an der Kulturhalle kamen zudem 1200 Euro für die Flutopfer zusammen.

Ein voller Erfolg war am Samstag die von Christian Wilhelm und Sebastian Becker ehrenamtlich organisierte freie Impfaktion in der Kulturhalle Blickweiler, denn 191 Kurzentschlossene ließen sich während der fünfstündigen Veranstaltung durch das Team der Praxis Stefan Schegerer aus Blieskastel impfen. Zudem wurde die Möglichkeit gesucht, sich vor Ort durch die Frauen der Schlossberg-Apotheke Blieskastel kostenlos testen zu lassen. Wartezeiten waren bei dem unerwarteten Andrang unvermeidlich, doch die Impfwilligen stellten sich gerne in die Warteschleife, ehe sie mit dem Impfstoff von Biontech oder von Johnson&Johnson den Piks in den Arm erhielten. „Ich habe mich für Johnson&Johnson entschieden, denn dieser Impfstoff wird nur einmal verabreicht“, sagte unserer Zeitung Detlef Peter (53). Eine Erstimpfung hatte Stefan Anstadt aus Hassel bereits erhalten. „Bisher hatte ich aber beruflich nicht die Zeit zur zweiten Impfung, heute passt das prima“, erzählte uns der Bäckermeister, der nun mit Biontech die vollständige Impfung vorweisen kann.

Nach der Prozedur durften sich die Teilnehmer, die aus dem gesamten Bliestal und dem Homburger Raum kamen, über ein bayerisches Frühstück mit Brezeln, Weißwürsten und kalten Getränken, gesponsert von Carmen und Torsten Berberich vom Edeka- Markt Lautzkirchen und von Getränke Braun aus Blickweiler freuen. Die Feuerwehr Blickweiler mit Wehrführer David Roberge, Armin Welsch und Sascha Matheis kümmerte sich um die Nachbetreuung und den reibungslosen Ablauf. Bei den Wehrleuten, auch bei Menschen in der Warteschlange, sorgte Punkt elf Uhr ein akustisches Zeichen im Hallenrund für Aufmerksamkeit. „Das Zeichen erfolgt bei uns Wehrkameraden samstags zur Überprüfung der Funkgeräte-Funktion“, klärte Ballweilers Ortsvorsteher Stefan Noll, selbst Feuerwehrmann, auf. In Kooperation mit dem Förderverein der Wehr kam bei der Aktion durch freie Spenden, Stefan Schegerer sowie durch die Schlossberg-Apotheke ein Betrag von 1200 Euro für die Flutopfer zusammen“, freuten sich Christian Wilhelm und Sebastian Becker, die für die gelungene Impfaktion viel Lob erhielten. Auch Bürgermeister Bernd Hertzler zeigte sich über die große Teilnahme und die reibungslose Durchführung beeindruckt. Ein weiterer Impftermin findet am Samstag, 4. September ebenfalls in der Blickweiler Kulturhalle statt. Angeboten werden dann die Impfstoffe von Biontech, aber lediglich als Zweitimpfung und von Johnson&Johnson.