Bexbacher Bücherschrank Wo Clancy, Beauman und Messud zusammenstehen

Bexbach · Der Bücherschrank in der Bexbacher Bahnhofsstraße beherbergt ein buntes Literatur-Sortiment. Wir haben darin gestöbert.

Tür auf, reingeschaut und Buch rausgenommen: Der öffentliche Bücherschrank in Bexbach birgt einige Werke.

Tür auf, reingeschaut und Buch rausgenommen: Der öffentliche Bücherschrank in Bexbach birgt einige Werke.

Foto: Markus Renz

Nun hat der Liebesroman in „Diamanten der Nacht“ von Sally Beauman zwar nicht – wie auf dem Cover bescheinigt – „seine endgültige Form gefunden“, aber immerhin sein endgültiges Regal. Zumindest ein vorläufig endgültiges Regal. Schließlich dürfen alle Bücher, die im öffentlichen Bücherschrank an der Bahnhofstraße ein „Stell-ich-hin“ haben wieder entnommen werden.