1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Bistum Speyer lädt zum Katholikentag in Homburg ein

Bistum Speyer lädt zum Katholikentag in Homburg ein

Homburg/Speyer. Zu seinem Katholikentag lädt das Bistum Speyer für Sonntag, 5. Juli, in die Kreis- und Universitätsstadt Homburg ein. Inhaltlich nimmt das Treffen Bezug auf das von Papst Benedikt XVI. ausgerufene Paulus-Jahr

Homburg/Speyer. Zu seinem Katholikentag lädt das Bistum Speyer für Sonntag, 5. Juli, in die Kreis- und Universitätsstadt Homburg ein. Inhaltlich nimmt das Treffen Bezug auf das von Papst Benedikt XVI. ausgerufene Paulus-Jahr. Unter dem Leitwort "Aus Leidenschaft fürs Evangelium" will es die Aktualität des "Völkerapostels" herausstellen, den seine Missionsreisen nach dem Tod Jesu bis in die Hauptstadt des römischen Weltreichs führten, heißt es in einer Pressemitteilung der Diözese. Redner bei der nachmittäglichen Kundgebung im Homburger Stadtpark wird der neue Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Christian Schad, sein. Die Veranstaltung findet ab 14.30 Uhr statt. Bereits am Vormittag um zehn Uhr feiert Bischof Karl-Heinz Wiesemann am selben Ort mit den Katholikentagsbesuchern ein festliches Pontifikalamt. Das Treffen wird auch mit einem großen Diözesan-Ministrantentag verbunden sein, der bereits am Samstag, 4. Juli, auf dem Schulgelände des Gymnasiums Johanneum in Homburg beginnt. Mit Homburg als Veranstaltungsort findet der Katholikentag erstmals im saarländischen Teil des Bistums Speyer statt. Nachdem der traditionelle Treffpunkt im pfälzischen Johanniskreuz vor zwei Jahren wegen schwerer Baumschäden aufgegeben werden musste, ist künftig ein Wechsel zwischen den verschiedenen Regionen des Bistums geplant, heißt es in der Pressemitteilung des Bistums weiter. red