1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Winter sorgte für Straßenschäden

Winter sorgte für Straßenschäden

Bexbach. Das Wetter hat ein Einsehen, der Winter scheint vorbei - er hat auf den Straßen genug angerichtet. Zurzeit ist man in den Kommunen dabei, die Straßenschäden durch Eis, Schnee und lange Kälte aufzunehmen, da macht Bexbach keine Ausnahme. Georg Zintel vom zuständigen Fachbereich der Verwaltung weiß, dass einiges an Instandsetzung auf Bexbach zu kommt

Bexbach. Das Wetter hat ein Einsehen, der Winter scheint vorbei - er hat auf den Straßen genug angerichtet. Zurzeit ist man in den Kommunen dabei, die Straßenschäden durch Eis, Schnee und lange Kälte aufzunehmen, da macht Bexbach keine Ausnahme. Georg Zintel vom zuständigen Fachbereich der Verwaltung weiß, dass einiges an Instandsetzung auf Bexbach zu kommt. Er ist aber nicht allzu pessimistisch: "Wir sind dabei, in allen Stadtteilen eine Bestandsaufnahme der Schäden zu machen, die bis in der Wochen nach Ostern abgeschlossen sein soll. Wir haben schon Straßen, wo der Winter ganz schön zugeschlagen hat, aber generell ist es nicht so schlimm, wie anfangs erwartet." Von flächendeckend extremen Schäden könne in Bexbach keine Rede sein. Auch könne man keine Schwerpunkte im Stadtgebiet Bexbachs ausmachen, Straßenschäden ziehen sich durch alle Stadtteile. "Zurzeit sind wir dabei, die Schlaglöcher mit Asphalt zuzumachen. Vielerorts müssen auch die Rinnenplatten, also die Betinplatten zwischen Asphalt und Bordsteinen, getauscht werden", kündigte Zintel an.Zusätzliche Schäden kosten zusätzliches Geld. Wie viel, lässt sich noch nicht schätzen, bis die Bestandsaufnahme abgeschlossen ist. "Bisher gibt es noch kein Sondermittel-Programm für die Beseitigung der Winterschäden. Es wäre schön, wenn da noch was käme", hofft Zintel. Eine Zeitachse für den Abschluss der Instandsetzungsarbeiten ist schwierig zu nennen. "Wir werden diese Maßnahmen etwa mit Kanalarbeiten koppeln, um die Fahrbahndecken später natürlich nicht nochmal aufmachen zu müssen. Bis alle Arbeiten abgeschlossen sind, kann es durchaus schon August werden."