Vom richtigen Umgang mit Nadel und Faden

Vom richtigen Umgang mit Nadel und Faden

Spielen, Singen und Basteln stehen auf dem Programm des Eltern-Kind-Spielkreises der KEB in der Frankenholzer Kita. Der Kurs „Nähen und Zuschneiden“ läuft ab Montag im Erbacher Thomas-Morus-Haus.

Gleich zwei Angebote hält die katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) bereit. Ab morgen, Mittwoch, 13. April, lädt die KEB zum Eltern-Kind-Spielkreis von 16 bis 17 Uhr in die Awo-Kindertagesstätte, Pfarrer-Layes-Straße 5 in Frankenholz, ein. Gestaltet werden die wöchentlichen Treffen von Spielkreisleiterin Nadja Feber. Auf dem Programm stehen gemeinsames Spielen, Singen und Basteln - und dies jeweils mit Blick auf Jahreszeit und kirchliche Feste. Die Treffen sind kostenlos und bieten für Mütter, Väter oder Großeltern mit Kindern von ein bis drei Jahren Gelegenheit zu Austausch und Begegnung, hieß es in der Ankündigung der KEB. Wer mitmachen möchte, bekommt weitere Infos bei Nadja Feber, Tel. (0 68 26) 965 58 33. Bei ihr können sich Interessierte auch anmelden.

Einen neuen Kurs "Nähen und Zuschneiden" für Anfänger und Fortgeschrittene bietet die KEB in Zusammenarbeit mit der Frauengemeinschaft ab Montag, 18. April, jeweils von 17 bis 20 Uhr im Thomas-Morus-Haus in Erbach in der Schleburgstraße 17 an. In dem zehnteiligen Kurs haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, ein individuell gestaltetes Kleidungsstück unter fachgerechter Anleitung von Jutta Bolz anzufertigen. Die Teilnahmegebühr beträgt 48 Euro; dazu kommen noch Materialkosten. Es sind noch wenige Plätze frei, schreibt dazu die KEB in einer Mitteilung.

Wer nun Lust hat, selbst zu Nadel und Faden zu greifen, sollte sich zuvor anmelden. Möglich ist dies bei Ecker, Tel. (0 68 41) 7 92 83. Dort gibt's auch nähere Informationen zu dem Kurs.