Trinkwasser mit Keimen belastet

Das Trinkwasser der Stadt Bexbach ist am Freitag bei Rohrleitungsarbeiten mit Keimen verunreinigt worden. Das vermeldeten die Stadtwerke Bexbach am frühen Abend. Betroffen sind Bexbach-Mitte, Kleinottweiler, Niederbexbach sowie der untere Teil von Oberbexbach.

Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass das Trinkwasser bei der Zubereitung von Getränken und Speisen mindestens drei Minuten abgekocht werden sollte. Gesunde Menschen seien nicht gefährdet, möglicherweise aber Säuglinge, Kleinkinder sowie alte und kranke Menschen. Maßnahmen gegen die Verunreinigung seien sofort eingeleitet worden, erklärte Jürgen Lapré von den Stadtwerken Bexbach .

Bei Fragen gibt es eine Notfallnummer: (0 68 26) 92 02 -317 oder -318.

Mehr von Saarbrücker Zeitung