Stadtwerke rechnen morgen mit Ergebnissen

Stadtwerke rechnen morgen mit Ergebnissen

Als mit dem Gesundheitsamt abgestimmte reine Vorsichtsmaßnahme bezeichnet Stadtwerke-Geschäftsführer Jörg Böhmer die Empfehlung, das Trinkwasser drei Minuten abzukochen.

Die Stadtwerke Bexbach rechnen morgen mit Ergebnissen der Wasseruntersuchung, dann könnte in Sachen Verunreinigung mit Keimen (wir berichteten) auch schon alles vorbei sein: Im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung erläuterte Stadtwerke-Geschäftsführer Jörg Böhmer gestern den Verlauf der Ereignisse: "Im Rahmen einer Baumaßnahme in Niederbexbach, bei der neue Wasserleitungen verlegt wurden, wurde routinemäßig das Wasser getestet. Dabei haben wir eine Verunreinigung durch Keime festgestellt und sofort die entsprechenden Maßnahmen wie Spülen eingeleitet." Als das keine Besserung brachte, habe man in Absprache mit dem Gesundheitsamt erforderliche Maßnahmen in die Wege geleitet. "Wir haben die Bevölkerung so schnell wie möglich informiert. Wegen des Wochenendes war dies per Flugblatt nicht möglich."

Eine dieser Maßnahmen war die Empfehlung für Kinder, Jugendliche oder ältere Menschen mit geschwächtem Imunsystem, Trinkwasser drei Minuten abzukochen. Böhmer betonte erneut, es liege nichts Gesundheitsschädliches vor: "Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, die mit dem Gesundheitsamt abgestimmt ist." Zurzeit werde das Wasserleitungsnetz gespült und das Wasser beim Landesamt für Verbraucherschutz getestet. "Wir rechnen am morgigen Mittwoch mit Ergebnissen seitens des Gesundheitsamts.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie die Keime ins Wasser geraten können: "Das verbaute Material kann mit dem Keim belastet sein, oder es gibt Schäden im Wassernetz, durch die die Keime eindringen können. Auch können angelieferte Materialien per se verunreinigt sein." Wie lange es dauert, bis das Wasser wieder normal ist, lässt sich laut Stadtwerke-Geschäftsführer schwer vorhersagen. Die Verunreinigung war am Freitag. "Das Spülen und Desinfizieren läuft kontinuierlich. Einmal am Tag werden Proben genommen. Sobald das Ergebnis null ausweist, ergeht die Meldung: Störung beseitigt. Wir gehen davon aus, dass die Spülmaßnahme erfolgreich sein wird." Bekannt ist, dass das Bexbacher Wasser gut ist: "Und da wird sich auch in Zukunft nichts dran ändern. Wir haben seit einigen Jahren unsere Wasser-Aufbereitungsanlage in Betrieb. Das macht viel aus."

Die Abkoch-Empfehlung von Stadtwerken und Gesundheitsamt gilt für die Stadtteile Bexbach-Mitte, Kleinottweiler, Niederbexbach und den unteren Teil von Oberbexbach.