1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Spiritualität in der Erziehung zog zahlreiche Gäste an

Spiritualität in der Erziehung zog zahlreiche Gäste an

Die regionale Arbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg hatte zu einem pädagogischen Fortbildungstag nach Bexbach eingeladen. Beinahe 500 Gäste kamen zur Veranstaltung.

An der Freien Waldorfschule Saarpfalz in Bexbach fand kürzlich ein pädagogischer Fortbildungstag unter dem Thema "Spiritualität in der Erziehung - Bindung - Beziehung - Begegnung" statt. Die regionale Arbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg hatte die Tagung initiiert und alle Waldorfschulen und Kindergärten der Region, sowie Elternvertreter jeder Schule eingeladen.

Fast 500 Menschen füllten nach Veranstalterangaben den Festsaal beim künstlerischen Warm-up mit Martin Tobiassen, Dozent für Musik und Pädagogik am Institut für Waldorfpädagogik Witten/Annen und dem anschließenden Impulsreferat "Was ist Erziehung?" von Christof Wiechert, Buchautor und ehemaliger Leiter der pädagogischen Sektion am Goetheanum in Dornach in der Schweiz. Die Themen waren das richtige Sich-in-Beziehung-Setzen zur natürlichen und sozialen Umwelt, ein Kernmotiv der Waldorfpädagogik. Wie erziehen wir zum freien Menschen, der aus frei gefassten inneren Impulsen bewusst und aktiv an der Zukunft mitgestaltet? Wie befruchtet ein spirituelles Welt- und Menschenverständnis das konkrete pädagogische Handeln?

In 23 verschiedenen Arbeitsgruppen, angeleitet von namhaften Dozenten und Dozentinnen, konnten sich die Teilnehmer aus den verschiedensten Perspektiven diesen Themen zuwenden und in einen regen Austausch kommen, der sich auch in den Kaffeepausen noch weiter fortsetzte. Nach drei Kurseinheiten endete der Tag mit einem Abschlussreferat von Christof Wiechert "Die Stufen der schulischen Wirklichkeit: Vom Stundenplan zur Schicksalsbegegnung".

waldorfschule-bexbach.de