1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Spielerisch den Brandschutz lernen

Spielerisch den Brandschutz lernen

Der Nachwuchs macht den Wehrleuten vom Löschbezirk Oberbexbach keine großen Sorgen. Denn in der neuen Bambini-Abteilung lernen schon die Kleinsten, wie wichtig der Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr ist.

Der Löschbezirk Oberbexbach hatte einen besonderen Grund zum Feiern: Er hat nämlich dieses Tage eine neue Abteilung gegründet - die Bambini-Feuerwehr. Etliche Gäste aus der Politik und den einzelnen Abteilungen der Feuerwehr und natürlich die Kinder waren mit ihren Eltern gekommen, um das Ergeignis gebührend zu feiern.

Wie Löschbezirksführer Manfred Metzinger in seiner Festrede betonte, ist die Nachwuchssicherung für einen Löschbezirk von nahezu überlebenswichtiger Bedeutung. Um motivierte junge Nachwuchskräfte für die Feuerwehr zu gewinnen, sei eine gute Jugendarbeit unerlässlich - das habe man im Löschbezirk Oberbexbach schon früh erkannt. So sei im Jahr 1960 bereits eine Jugendfeuerwehr gegründet worden, als fünfte Feuerwehr überhaupt im Saarland. Um noch früher Kinder und Jugendliche für die Feuerwehr begeistern zu können, habe man nun in Oberbexbach als erste Wehr im Saarpfalz-Kreis zusätzlich eine Bambini-Feuerwehr gegründet.

Auf spielerischem Wege will man den Kindern zwischen sechs und zehn Jahren Themen wie Feuerwehr und Brandschutz näherbringen, aber auch Werte wie ehrenamtliches Engagement, soziale Kompetenzen, Teamarbeit und Hilfsbereitschaft vermitteln.

Metzinger und Jugendfeuerwehrwart Alfons Müller überreichten den 16 Gründungsmitgliedern ein kleines Geschenk. Es schlossen sich die Grußworte der zahlreichen Ehrengäste an. Gemeinsam mit dem Vertreter der Wehrführung, Jürgen Lapré, überreichte Bürgermeister Thomas Leis die Ernennungsurkunden von Alina Löhfelm, Sabrina Czaicki und Marcel Bruder zur Betreuerin beziehungsweise Betreuer der Bambini-Feuerwehr und Kevin Bieringer zusätzlich zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart.

Brandinspekteur Uwe Wagner, Kreisbrandmeister Thomas Hauck, Kreisjugendfeuerwehrwart Christian Müller und sein Stellvertreter Dirk Sandmayer waren ebenso anwesend wie Landesbrandinspekteur Timo Meyer.

Philipp Burgard überbrachte als Vorsitzender die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes Saarpfalz. Ortsvorsteher Günther Strähl ermutigte in seinen Grußworten die Kinder, am Ball zu bleiben und hofft, dass sie dann mit zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr übertreten und dann in der aktiven Wehr weiter mit Begeisterung dem Wohle der Bürger dienen. Auch Pfarrer Jürgen Sawitzki und Gemeindereferent Gregor Müller beglückwünschten die Feuerwehr Oberbexbach und wünschten, dass mit viel Freude die so wichtige Arbeit der Nachwuchsgewinnung gelingen wird. Matthias Trennheuser, der Betreiber des Utopion-Geländes in Bexbach, brachte noch eine weitere Überraschung für die Bambinis mit: einen Pullover mit dem Logo der Bambini-Feuerwehr.

Die Bambini-Feuerwehr Oberbexbach trifft sich jeden zweiten Dienstag von 17 bis 18.30 Uhr im Gerätehaus. Kinder zwischen 6 und 10 Jahren sind willkommen. Die Jugendfeuerwehr für Kinder und Jugendliche trifft sich samstags um 13 Uhr im Feuerwehrgerätehaus (Stockwäldchen 15).