Spendenlauf Cross against Cancer am 15. September in Homburg

Cross against cancer : Ausnahmesportlerin Irina Mikitenko startet beim Spendenlauf

Der Countdown läuft so langsam für den Spendenlauf „Cross against Cancer“. Am 15. September fällt der Startschuss, noch kann man sich anmelden. Nun freut sich der veranstaltende Verein Miteinander gegen Krebs über prominente Unterstützung für die gute Sache: Die ehemalige deutsche Langstreckenläuferin und mehrfache deutsche Meisterin, Irina Mikitenko, wird an dem Lauf teilnehmen.

Nach ihrer aktiven Zeit als führende deutsche Leichtathletin auf der 3000-, 5000- und 10 000 Meter Strecke begann sie 2007 ihre Karriere als Marathon-Läuferin, gewann zweimal in Folge den London-Marathon und war auch schnellste deutsche Siegerin beim Berlin-Marathon im Jahr 2008 mit der beeindruckenden Bestzeit von 2:19:19 Stunden. Sie gewann daraufhin als erste nicht-afrikanische Siegerin die World Marathon Series und wiederholte diesen Erfolg im darauffolgenden Jahr mit dem zweiten Platz beim Chicago-Marathon (2:26:31h). Der Kontakt zu Irina Mikitenko kam, so die Veranstalter, am Rande des letztjährigen London-Marathons zustande, denn in den Reihen der laufbegeisterten Frauen aus dem Verein gibt es einige Mitglieder, die ebenfalls Marathon-Läufe bestreiten. Die Vereinsvorsitzende Maria Cacacciola-Ketter nutzte die Gelegenheit, am Rande des Wettkampfes über den Spendenlauf in Homburg zu berichten. Irina zeigte sich angetan von der Idee und dem Engagement des Vereins. Nun wird sie mit der Startnummer 1 im Läuferfeld auf der 17-Kilometer-Strecke starten. Am Rande der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, die Ausnahmesportlerin zu treffen, eine Autogrammstunde soll ebenfalls eingeplant werden.

Beim Streckenverlauf wird es kleinere Änderungen geben. Alle Teilnehmer an den Laufwettbewerben (17, 10, 5 Kilometer) werden auf dem Stück zum Ziel wieder über die Kraeplinstraße zurück zum Stadion geführt, bevor die Zuschauer auf der Haupttribüne im Waldstadion die Läuferinnen und Läufer im Ziel begrüßen. Die 5-Kilometer-Strecke hat diesmal mehr „Cross-Charakter“, die 5-Kilometer-Nordic-Walker haben eine separate Streckenführung. Für die Spendenrunden konnte erneut ein zusätzlicher Sponsor gewonnen werden.

Die Startgebühr beträgt für alle Wettbewerbe 10 Euro, Anmeldungen werden über die Homepage des Vereins www.miteinander-gegen-krebs entgegengenommen, noch bis zum 8. September ist das Portal freigeschaltet. Nachmeldungen sind möglich. Auf der Internetseite finden sich auch alle weiteren wichtigen Informationen zum Spendenlauf und zum Verein.

www.miteinander-gegen-krebs.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung