1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

SPD-Stadtverband Bexbach dankt Wolfgang Imbsweiler

Dank und Ehre : SPD-Stadtverband Bexbach dankt Imbsweiler

Nach einer coronabedingten Zwangspause hat der Vorstand des SPD-Stadtverbands Bexbach vergangene Woche wieder getagt. Stadtverbandsvorsitzender Bernd Benner berichtete über kommunalpolitische Themen, über die man sich in den vergangenen Monaten etwa via Messenger Online-Skype abgestimmt habe.

Es ging auch um bevorstehende Delegiertenversammlungen zur Bundestagswahl. Im Mittelpunkt des Treffens stand aber ein Dank an Wolfgang Imbsweiler, dem Benner im Namen des gesamten Stadtverbandes ein Präsent überreichte. Benner stellte das jahrzehntelange Engagement von Imbsweiler für die Bexbacher Sozialdemokratie, für Niederbexbach und die Stadt heraus. Anlass war, dass der 77-jährige Imbsweiler nach 34 Jahren unlängst den Staffelstab des Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Niederbexbach an Norbert Schuth weitergegeben hatte. „Wolfgang Imbsweiler hat sich in seinen verschiedenen Funktionen große Verdienste um seine Heimatstadt erworben, als Ortsvorsteher von Niederbexbach, in 20 Jahren als Beigeordneter, davon in 15 Jahren als Erster Beigeordneter, in 30 Jahren als Stadtratsmitglied und in vielen weiteren Ehrenämtern. Er war und ist ein kommunalpolitisches Schwergewicht und Urgestein der Bexbacher SPD. Wir sind ihm sehr dankbar und freuen uns, einen wie ihn in unseren Reihen zu haben“, so Bernd Benner. Der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Dirk Vogelgesang sprach noch über die aktive, engagierte Fraktionsarbeit. Beispielhaft nannte er Anträge zur Verbesserung der Vereinsförderung, zur Entlastung der Eltern von Kindergartenbeiträgen während der Corona-Krise, zur Wiederherstellung der Bliesbrücke in Niederbexbach, zu den FGTS-Plätzen an den Schulen und zur Anschaffung von Geschwindigkeitsmesstafeln in allen Stadtteilen. Zudem sei der Neubau der Höcherberghalle weiter ein großes Anliegen.