SPD: Bahn soll Bahnhof säubern

Bexbach. In einer Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Technik wurde kürzlich auf Initiative der SPD die Situation des Bahnhofes in Bexbach und seines Umfeldes erörtert

Bexbach. In einer Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Technik wurde kürzlich auf Initiative der SPD die Situation des Bahnhofes in Bexbach und seines Umfeldes erörtert. Die SPD bemängelte dabei, dass der Vorplatz und das Umfeld des Bahnhofes zwischenzeitlich durch die Stadt in einen ansprechenden Zustand gebracht worden sei, das Bahngelände selbst, für das die Deutsche Bahn verantwortlich sei, aber einen sehr verwahrlosten und ungepflegten Eindruck hinterlasse. Auch für den Beigeordneten Wolfgang Imbsweiler zeigt sich das Bahnhofsgelände in einem für Bexbach nicht angemessenem Bild. Der Bahnhofsvorplatz sei neu gestaltet und präsentiert sich dem Besucher in Bexbach in einem sehr ansprechenden Licht. Allerdings müsse er, bis er vom Bahnhof dieses Licht sieht, erst einmal durch den Tunnel des Bahnhofs schreiten, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD. Dieser Tunnel sei verdreckt und stinke nach Urin. Dass der Aushang der Fahrpläne schon mehrfach beschädigt worden sei und deshalb zurzeit nicht zur Verfügung stehe, sei bekannt und auch schon mehrfach bei der Deutschen Bahn moniert worden. Dieser Aushang sollte entweder vor dem Tunnel aufgebaut werden, damit er mehr im öffentlichen Blickfeld steht, oder er muss auf dem Bahnsteig möglichst vandalensicher angebracht werden. Leider ist der Bahnhof nicht in der Zuständigkeit der Stadt, die hier gerne handeln würde, die Zuständigkeit liegt hier bei der Deutschen Bahn. Hier einen Verantwortlichen ansprechen zu können gestaltet sich oft als schwierig, da die Verantwortungen bei der Bahn entweder durch ständig wechselnde Zuständigkeiten seitens der Bahn erschwert werden oder da entsprechende Anfragen einfach in Vergessenheit geraten, so Imbsweiler. Als Ergebnis der SPD-Initiative im Stadtratsausschuss soll die Stadt nochmals eine Initiative gegenüber der Deutschen Bahn ergreifen, um die Situation am Bahnhof zu verbessern. Die SPD-Fraktion hat die Stadt mit weiteren Schritten beauftragt, heißt es in der Pressemitteilung weiter. red