Seitenhiebe auf die Regierenden

Bexbach. Auf Einladung des SPD-Stadtverbandes hatte der Kabarettist Detlev Schönauer mit seiner Figur als Jacques einen Auftritt im Oberbexbacher Volkshaus

Bexbach. Auf Einladung des SPD-Stadtverbandes hatte der Kabarettist Detlev Schönauer mit seiner Figur als Jacques einen Auftritt im Oberbexbacher Volkshaus. Schönauer freute sich natürlich über das voll besetzte Volkshaus und begann - um die Stimmung anzuheizen - zunächst mit altbekannten Vergleichen zwischen Saarländern und Pfälzern, wobei die nahe Grenze in Waldmohr zwischen den beiden Bundesländern als "Grenze zwischen Genie und Wahnsinn" herhalten musste, heißt es in einer Pressemitteilung. Hier fand er auch schnell zum Thema des Abends, der "Bananenrepublik Saarland". Er setzte das "Dummgeschwätz" beim "saarländischen Schwenker" mit dem "Hasengespräch" in der derzeitigen saarländischen Regierung gleich. Hier meinte er, dass der Müller zu gerne regieren würde, als dass er nicht die grüne Option gewählt hätte - nur leider mache er es nicht: das Regieren. Auch war der "Ostermann-Untersuchungsausschuss" Thema. Hier nannte Schönauer etliche aus der schwarz-gelb-grünen Politszene, die im Auffangbecken des Ostermann gelandet seien. Natürlich nahm er auch die Bundesregierung aufs Korn. Hier war eines seiner Themen die Regelungen beim reduzierten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent, der ursprünglich für Güter des täglichen Bedarfs eingeführt worden sei, um die kleinen Leute zu entlasten. In diesem Zusammenhang nahm er den reduzierten Satz für Hotels auf die Schippe. Es war ein gelungener und sehr kurzweiliger Abend im ausverkauften Oberbexbacher Volkshaus, so die SPD in ihrer Pressemitteilung weiter. Die tolle Stimmung im Saal forderte Jacques zu einer Zugabe, die dieser bereitwillig gab. Nach zweieinhalb Stunden Programm verabschiedete sich Jacques vom Publikum auf typisch saarländische Weise mit "allah dann!". red