Schwarzer Rauch nach Hecken-Brand in Kleinottweiler

Grundstücksbesitzer wollte Unkraut abflammen : Feuerwehr löscht Hecken-Brand

Für eine Straßensperrung und dunkle Rauchschwaden hat ein Hecken-Brand in der Kiefernstraße in Kleinottweiler am Samstag gegen 10.20 Uhr gesorgt. Der Grundstücksbesitzer  wollte mit einem Gas-Abflammgerät Unkraut abbrennen, teilte die Polizei mit.

Dabei sei die Hecke in Brand geraten. Die Feuerwehr habe das 80 Meter lange Stück gelöscht, die Straße war kurzzeitig gesperrt. Es habe eine enorme Rauchentwicklung gegeben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung