Rares für Enthusiasten gibt es in Bexbach in fast allen Spurweiten

Rares für Enthusiasten gibt es in Bexbach in fast allen Spurweiten

Das neue Jahr beginnt in Bexbach wieder mit der Modellbahn- und Spielzeugbörse der Modellbahnfreunde Bexbach. Knapp 50 Aussteller haben sich bereits angemeldet, um in den Höcherberg-Hallen ihre Waren, darunter auch viele Raritäten, anzubieten.

Die Herzen der Eisenbahnfreunde werden gleich zu Beginn des neuen Jahres wieder höher schlagen. Am Sonntag, 8. Januar, veranstalten die Modellbahnfreunde Bexbach zusammen mit der Stadt Bexbach die bekannte Modellbahn- und Spielzeugbörse für alle Freunde von Modelleisenbahnen, Modellautos und Spielzeug aus dem südwestdeutschen Raum. Um die 50 Aussteller aus Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Frankreich werden auf 175 Tischen, das entspricht über 300 Meter Verkaufsfläche, vertreten sein. Auf dem Basar mit einer 1200 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche werden Modelleisenbahnen und Raritäten in fast allen Spurweiten zu finden sein. Eisenbahnen von der Spur Z, über N zu H0 und größer, von Gleich- und Wechselstrom, deutschen, französischen und amerikanischen Modellen warten auf neue Besitzer. Viele der Exponate seien im Handel nicht mehr erhältlich, schreiben die Veranstalter. Und noch ein Hinweis: Modelle, die auf der Börse erworben werden, können auf der Testanlage auch digital einer Funktionsprüfung unterzogen werden. Aber auch Zubehör, Bausätze, Eisenbahnvideos, Flugmodelle, Blechspielzeug und Modellautos werden angeboten, ebenso wie Spielzeug aus Opas und Omas Kindheit sowie in Handarbeit hergestelltes Spielzeug.

Die Modellbahnfreunde Bexbach laden zur Modellbahn- und Spielzeugbörse am Sonntag, 8. Januar, von 10 bis 16 Uhr in die Höcherberg-Hallen, Am Sportpark 2, in Bexbach . Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 2,50 Euro, für Kinder und Jugendliche einen Euro.