Peter Köcher und Ingrid Lebong öffnen ihre Ateliers

Peter Köcher und Ingrid Lebong öffnen ihre Ateliers

Über 250 Künstler öffnen zu den vom Berufsverband Bildender Künstler BBK organisierten offenen Ateliers in Rheinland-Pfalz und dem grenznahen Saarland ihre Türen. Peter Köcher aus Bexbach ist einer davon. Am Samstag, 24., und Sonntag, 25. September, ist sein Wohnatelier im Steigerweg 15 in Bexbach für die kunstinteressierte Bevölkerung jeweils von 13 bis 19 Uhr zugänglich, schreibt er weiter in einer Mitteilung. Neben den Arbeiten des Hausherrn Peter Köcher sind noch der österreichische Architekt, Maler und Bildhauer Gerhard Fassel, sowie die Homburger Malerin Jutta Bettinger als Gastkünstler mit ihren Werken vertreten. Weitere Infos und eine Broschüre mit den Anschriften aller beteiligten Ateliers zum Herunterladen sind auf der Homepage von Peter Köcher unter www.peter-koecher.de zu finden. Mehr Details findet man auch auf der BBK-Seite: www.bbkrlp.de .

Über 250 Künstler öffnen zu den vom Berufsverband Bildender Künstler BBK organisierten offenen Ateliers in Rheinland-Pfalz und dem grenznahen Saarland ihre Türen. Peter Köcher aus Bexbach ist einer davon. Am Samstag, 24., und Sonntag, 25. September, ist sein Wohnatelier im Steigerweg 15 in Bexbach für die kunstinteressierte Bevölkerung jeweils von 13 bis 19 Uhr zugänglich, schreibt er weiter in einer Mitteilung. Neben den Arbeiten des Hausherrn Peter Köcher sind noch der österreichische Architekt, Maler und Bildhauer Gerhard Fassel, sowie die Homburger Malerin Jutta Bettinger als Gastkünstler mit ihren Werken vertreten. Weitere Infos und eine Broschüre mit den Anschriften aller beteiligten Ateliers zum Herunterladen sind auf der Homepage von Peter Köcher unter www.peter-koecher.de zu finden. Mehr Details findet man auch auf der BBK-Seite: www.bbkrlp.de .

Unter anderem auch mit dabei bei den offenen Ateliers ist die Homburger Künstlerin Ingrid Lebong. Sie öffnet ihr Atelier in der Riemenschneiderstraße 31 in Erbach am 24. und 25. September von 14 bis 19 Uhr. Ihr Thema lautet in diesem Jahr: "30 Jahre Malerei - Von Homburg zur Ile de France".

Mehr von Saarbrücker Zeitung