Ortsvorsteher wollen sich künftig in jedem Quartal treffen

Ortsvorsteher wollen sich künftig in jedem Quartal treffen

Auf Einladung der Ortsvorsteherin von Höchen, Eva-Maria Scherer, haben sich die Ortsvorsteher aller Bexbacher Stadtteile erstmalig zu einem zwanglosen Kennenlernen und Meinungsaustausch getroffen. Dabei sei vor allem wichtig gewesen, wo bei wem besonders der Schuh drücke und welche Themen zurzeit in den einzelnen Orten diskutiert werden.

Es seien bereits Ideen entwickelt worden, die in der nächsten Ortsvorsteher-Dienstbesprechung der Stadt mitgeteilt werden sollen, heißt es in der Pressemitteilung weiter, ohne konkreter zu werden. Man sei sich allerdings einig, dass das Jahr 2015 und die folgenden Jahre nicht einfach würden, es stünden große Umbrüche bevor. Man sei außerdem übereinstimmend der Meinung gewesen, dass diese Treffen sinnvoll seien und fortgesetzt werden sollten. So will man sich einmal im Quartal treffen - abwechselnd in einem anderen Stadtteil. Das nächste Treffen wurde für den 19. Mai in Frankenholz anvisiert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung