1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Ortsrat will Pfingstmarkt und Kirmes erhalten

Ortsrat will Pfingstmarkt und Kirmes erhalten

Einstimmig beschloss der Ortsrat Bexbach-Mitte im Rahmen seiner jüngsten Sitzung die Teilnahme an der Picobello-Aktion am 14. März. Treffpunkt für die Sauberkeits-Aktion wird der Parkplatz an den Höcherberg-Hallen sein.

Neben den Informationen von Zentrumsmanagerin Dorothée Pirrung zum Projekt "Aktive Stadt" (wir berichteten) befasste sich der Ortsrat Bexbach-Mitte auch mit der Existenzsicherung von Pfingstmarkt und Kirmes. Dabei herrschte durchweg Einigkeit bei den Ortsratsmitgliedern, die beiden Bexbacher Traditionsveranstaltungen zu erhalten. "Sie sind die ältesten Veranstaltungen in unserer Stadt", sprach sich Ortsvorsteher Franz-Josef Müller (CDU ) für den Erhalt aus. Auch CDU-Fraktionssprecher Ludwig Baßler setzte sich dafür ein, "den Fortbestand der beiden Feste zu garantieren". Mit Blick auf die kurzfristigen Absage der Schausteller bei der letzten Kerb sei keine Kirmesatmosphäre auf dem Aloys-Nesseler-Platz aufgekommen.

Gleichzeitig wies er jedoch darauf hin, dass es allgemein eine Abwärtsbewegung bei solchen Veranstaltungen gebe. SPD-Sprecher Dennis Raffael schlug vor, die Vereine und den Gewerbeverein mit ins Boot zu nehmen. Um den beiden Veranstaltungen eine Zukunft zu geben, müsse man sie lebendiger gestalten und zu Themenfesten organisieren, erklärte Zentrumsmanagerin Pirrung: "Traditionsfeste müssen nicht untergehen", meinte sie angesichts des in Bexbach bestehenden großen Potenzials, auf dem man aufbauen könne: "Wir müssen an einer Vision, einem Leitbild arbeiten".

Als ein positives Beispiel für eine gelungene Veranstaltung nannte Ortsvorsteher Müller den Nikolausmarkt. Sowohl die erstmals aufgehängten Werbebanner des Gewerbevereins, die Strohballen, Tannen , die große Anzahl der Standbetreiber, das Bühnenprogramm und das mitspielende Wetter hätten dafür gesorgt, dass der Nikolausmarkt "gut floriert" habe.

Einstimmig sprach sich der Ortsrat Bexbach-Mitte für eine Beteiligung an der Picobello-Aktion aus. So will man sich am Samstag, 14. März, zehn Uhr, auf dem Parkplatz an den Höcherberg-Hallen treffen, um die Umgebung von Unrat zu säubern. Verabschiedet wurde ein gemeinsamer Antrag von SPD und Linken zur Pflegesituation der Bepflanzungskästen, -kübeln und -inseln. in Bexbach-Mitte. Sie seien "ein elementarer Bestandteil der Straßengestaltung und sollten nicht eingeebnet werden, da sie in einem gepflegten Zustand "ein wichtiges Aushängeschild der Bexbacher Außendarstellung sein können und die Straßen aufwerten", heißt es in dem Antrag an die Stadtverwaltung.