1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Ökumenisches Frauenfrühstück in Bexbach feiert 25. Jubiläum

Jubiläum : Ökumenisches Frauenfrühstück feiert 25-Jähriges

() Wenn am Mittwoch, 15. Mai, von neun bis 11.15 Uhr ins protestantische Gemeindehaus Bexbach, Kleinottweilerstraße 24, zum ökumenischen Frauenfrühstück eingeladen wird, geht der Blick erstmal zurück.

Ein vielköpfiges Team um Sprecherin Mechthild Roos organisiert die Veranstaltung seit langem, heißt es in der Pressemitteilung.

Mechthild Roos blickt zurück: „Vor 25 Jahren wurde von protestantischen, katholischen und interessierten Frauen mit Unterstützung des damaligen protestantischen Pfarrers Meinhardt und des katholischen Pfarrers Groß im Rahmen der ökumenischen Bibelwoche erstmalig in Bexbach-Mitte ein ökumenisches Frauenfrühstück angeboten.“ Somit bestehe diese Veranstaltung der beiden Kirchengemeinden seit 1994. In dieser Zeit hätten mehr als 6400 Frauen aus dem ganzen Stadtgebiet und darüber hinaus dieses Angebot wahrgenommen.

Insgesamt 64 Veranstaltungen seien in den 25 Jahren unter dem Slogan „Gutes für Leib, Geist und Seele“ durchgeführt worden: ein ansprechendes Frühstücksbuffet, Gutes im Sinne von Begegnung unter Frauen, ökumenischem Miteinander, ansprechenden Stunden mit Musik und vor allem interessanten Vorträgen, die Geist und Seele stärkten.

Aus Anlass von 25 Jahren ökumenischem Frauenfrühstück laute diesmal das Vortragsthema: „Brot des Lebens – Kraftquellen im Alltag“. Pfarrerin Bärbel Ganster-Johnson gehe etwa folgenden Fragen nach: Was gibt mir Kraft zum Leben, was stärkt mich auf meinen Wegen, was nährt an Leib und Seele? Die Antworten auf diese Fragen, so schreibe sie, würden so verschieden sein wie die Menschen selbst, heißt es in der Mitteilung weiter.

Gutes für die Seele werden Anke Eberhard (Flöte) und Isolde Fernes-Blatt (Klavier) musikalisch beitragen.

Anmeldungen für das ökumenische Frauenfrühstück sind möglich bis spätestens Sonntag, 12. Mai, an Claudia Denter unter der Telefonnummer (0 68 26) 5 15 55. Die Kosten betragen 6,50 Euro.