1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Narrenkappe sitzt, Session ist eröffnet

Narrenkappe sitzt, Session ist eröffnet

Der Oberbexbacher Karnevalsverein „Mer gehn metsamme“ startete mit Motto-Bekanntgabe in die neue Session. Mit weniger Euphorie als sonst. Dafür sorgte der Eindruck der Anschläge von Paris.

Am Samstagabend wurde die fünfte Jahreszeit wurde beim Karnevalsverein "Mer gehn metsamme" Oberbexbach eingeläutet (wir berichteten). Die Gäste durften sich dabei im voll besetzten Vereinslokal Breit-Herrlinger auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Die Bevölkerung war eingeladen, dem bunten Treiben um die Auferstehung des Hoppeditz sowie der feierlichen Bekanntgabe des Mottos für die neue Session 2015/16 beizuwohnen. Das Präsidium der MGM um Präsident Patric Breme und Sitzungspräsident Patrick Weber führte gewohnt souverän durch den Abend.

Doch die Stimmung war in diesem Jahr nicht so ausgelassen wie üblich bei den Oberbexbachern. Die schrecklichen Anschläge mit den zahlreichen Todesopfern und Schwerstverletzten in der französischen Hauptstadt hatten sichtlich Eindruck auf die Besucherinnen und Besucher sowie die Akteure gemacht. Aus diesem Grund war es nur allzu gut zu verstehen, dass sich die närrische Euphorie einigermaßen in Grenzen hielt. Mit Blick auf die Anschläge in Paris wandte sich MGM-Präsident Patric Breme zu Beginn der Sessionseröffnung an das Publikum. Dabei appellierte er an das närrische Publikum, sich keine Angst machen zu lassen. Denn "ein Narr kann auch mit einem traurigen Auge noch lachen", gab Breme die Bühne für die schon lange geprobten Darbietungen frei.

Nach dem Einmarsch der Juniorengarde, dem Hoppeditz (Lars Breme), dem von zwei Mariechen begleiteten Präsidium wurde die Session mit dem Aufsetzen der Narrenkappe feierlich eröffnet. Gespannt warteten die Narren im Saal auf die Bekanntgabe des aktuellen Mottos. Schnell war das Geheimnis gelüftet: "Rund um die Uhr - MGM Pur". Für die musikalische Eröffnung sorgten die "Betschbacher Buwe", die im Laufe des Abends noch einen weiteren Auftritt hatten. Mit Jana Schöner stellte Sitzungspräsident Patrick Weber ein neues Gesicht bei der MGM vor, ein Majorette-Mädchen, das erstmals auf der Bühne einen flotten Auftritt hinlegte. Dass es um den Nachwuchs gut bestellt ist, zeigte auch Sophie Gafour. "Ein großes Bühnentalent", lobte Weber das Mädchen, das als Tanzmariechen, Mitglied der Garde und Musikerin mit dem Saxofon. Viel Beifall erhielten die MGM-Mädchen (Leitung: Katrin Schmelzer) für ihr Fliegerlied und ihren Piratentanztanz sowie die als Meisjes verkleidete Frauengruppe unter Leitung von Monika Burkhardt für ihren Holzschuhtanz. Für Stimmung sowie den Ausklang sorgte Martin Fricker als Ballermatz.