1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Musikalisch auf dem Weg nach Bethlehem

Musikalisch auf dem Weg nach Bethlehem

Frankenholz. Unter dem Motto "Auf dem Weg nach Bethlehem" stand in diesem Jahr das traditionelle Weihnachtskonzert des Bexbacher Chörchen. Erstmals hatte sich der harmonische Chor die katholische Kirche St. Josef in Frankenholz als Schauplatz eines wunderschönen Konzertes ausgesucht

Frankenholz. Unter dem Motto "Auf dem Weg nach Bethlehem" stand in diesem Jahr das traditionelle Weihnachtskonzert des Bexbacher Chörchen. Erstmals hatte sich der harmonische Chor die katholische Kirche St. Josef in Frankenholz als Schauplatz eines wunderschönen Konzertes ausgesucht.Am zweiten Adventwochenende luden die 27 Sängerinnen und Sänger des Chörchens unter der Trägerschaft der Volkshochschule zu dieser musikalischen Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Trotz widriger Wetterverhältnisse waren die Zuhörer sehr zahlreiche in das neu gestaltete Gotteshaus gekommen, um sich gemeinsam mit dem Chörchen auf den Weg nach Bethlehem zu machen. Was könnte in einer doch von Hektik geprägten Zeit ein besserer Einstieg sein, als sich mit 'Jesus bleibet meine Freude' auf den Weg nach Bethlehem zu machen und Freude in die Herzen einlassen zu können", versprach VHS-Leiter Horst Kraus ein besonderes Hörvergnügen mit "einem wohlklingenden, harmonischen Chor".

In der von Musikern und Sängern wegen seiner tollen Akustik geschätzten Kirche gestaltete das Chörchen unter der Gesamtleitung von Isolde Fernes-Blatt ein abwechslungsreiches Programm. Einen kleinen Überraschungsauftritt hatten die Kinder der Sängerinnen und Sänger. Die Zuhörer, welche das Klangerlebnis verfolgten, brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Im Altarraum begab sich das Chörchen auf den Weg nach Bethlehem und servierte den Musikfreunden einen weihnachtlichen Musikgruß. Zu hören war eine Mischung aus alten und neuen Liedern in deutscher, englischer, lateinischer und spanischer Sprache. Wieder einmal zeigte das Ensemble mit einem abwechslungsreichen Wechsel der Sangesliteratur aus weihnachtlichen Liedern sein Können. Traditionelles wie "Maria durch den Dornwald ging" oder "Es ist ein Ros' entsprungen" mischte sich in Klassisches wie beispielsweise "Wachet auf, ruft uns die Stimme", "Jesus bleibet meine Freude" von Johann Sebastian Bach oder "Tochter Zion" von Händel.

Das Repertoire des Chörchens reichte von lateinischen Weihnachtsgrüßen "Ave Maria (Angelus Domini)", "Soli deo Gloria" oder "Tollite Hostias" bis hin zu modernen Songs wie "Feliz Navidad" oder "Halleluja" von Leonard Cohen. Bereichert wurde das Konzert von den Solisten Isolde Fernes-Blatt, Carina Krämer, Roswitha Röpstorff (Alt), Anke Schuck, Doris Oberkircher (Sopran), Phillipp Blatt (Tenor) sowie die Instrumentalsolisten Anke Eberhard (Querflöte) und Thomas Schneider (Orgel). Aufgelockert wurde das Konzert am Nikolausabend mit dem von Isolde Fernes-Blatt vorgetragenen Gedicht "Knecht Ruprecht" von Theodor Storm. "Freude in die Herzen einlassen können."

Horst Kraus

Auf einen Blick

Das Bexbacher Chörchen gestaltete sein Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche St. Josef in Frankenholz unter dem Motto "Auf dem Weg nach Bethlehem". Die musikalische Gesamtleitung lag in den Händen von Isolde Fernes-Blatt. Als Solisten wirkten mit: Anke Schuck, Doris Oberkircher (Sopran), Roswitha Röpstorff, Carina Krämer, Isolde Fernes-Blatt (Alt), Phillipp Blatt (Tenor), Anke Eberhard (Querflöte) und Thomas Schneider (Orgel). re