Lattwerchkochen war einer der Höhepunkte

Lattwerchkochen war einer der Höhepunkte

Um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, trafen sich die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Frankenholz. Auch wurde der Plan fürs neue Jahr besprochen, in dem erfolgreiche Aktionen wiederholt werden.

Zum Jahreswechsel gab der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Frankenholz , Joachim Fernes, einen Rückblick auf Veranstaltungen und Aktivitäten im vergangenen Jahr. Insbesondere erwähnte er das "Lattwerchkochen", das wieder sehr erfolgreich über die Bühne gegangen sei, hieß es in einer Pressemitteilung. Die 280 Gläser "Lattwerch" seien im Nu vergriffen gewesen. Leider, so Fernes, musste die die geplante Pilzwanderung mangels "Masse an Pilzen" ausfallen. Als Erfolg wurde der traditionelle Obstbaumschnittkurs und der Sommerriss mit Harry Lavall erwähnt. Ein Termin gemeinsam mit dem Nabu in den Streuobstwiesen am Ortseingang von Frankenholz und im Bereich Maiwiesen habe keine Ergebnisse gebracht. Klar sei: Die bestehenden Streuobstwiesen seien stark überaltert und häufig in einem schlechten Pflegezustand und einer zunehmenden Verbuschung. Viele Eigentümer dieser Wiesen und Obstbestände seien zum Teil aus Zeit- und vor allem Altersgründen gar nicht mehr in der Lage, ihre Wiesen beziehungsweise die dort wachsenden Obstbäume selbst zu pflegen und nachzupflanzen. Die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins seien ebenfalls zu alt, um hier Abhilfe schaffen zu können. Auch sie könnten hier keine Pflege- oder Aufbauarbeit leisten.

Für das kommende Vereinsjahr wurden verschiedene Aktionen festgelegt. So soll am 14. und 17. März ein Obstbaumschnittkurs mit Harry Lavall in Theorie und Praxis durchgeführt werden. Dabei ist am 14. März, 19.30 Uhr, im Brennhaus in den Hofwiesen der theoretische Teil vorgesehen und am 17. März um 17 Uhr wird in Erbach, Berlinerstraße 104 bis 106 der Obstbaumschnitt in der Praxis vorgeführt. Am 8. April will der Vorsitzende Joachim Fernes einen Obstveredelungskurs anbieten. Die genauen Zeiten werden noch mitgeteilt. Das Lattwerchkochen soll am 23. September erfolgen, vorgeschaltet ist die Zwetschgen- Entkernaktion am 22. September. Für den Oktober ist eine Pilzwanderung mit Thomas Brandt vorgesehen.