1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Lattwerchkochen ist wirklich eine rührende Angelegenheit

Lattwerchkochen ist wirklich eine rührende Angelegenheit

. "Lattwerchkochen" wie in alten Zeiten erleben, kann, wer möchte, beim Obst- und Gartenbauverein Frankenholz , und zwar am Samstag, 24. September. Ab 6 Uhr beginnt am Brennhaus in den Hofwiesen die "Rühraktion", dauern werde diese bis zum Nachmittag. Interessierte können hier erfahren, wie es beim Lattwerchrühren früher zuging, wenn Groß- oder gar Urgroßeltern - so wie es bei den Bergmannsbauern üblich war - über viele Stunden damit beschäftigt waren, das Pflaumenmus in größeren Mengen herzustellen und so für den Wintervorrat zu sorgen, schreibt der Verein. Vor Ort kann man dabei feststellen, dass Lattwerchkochen im wahrsten Sinne des Wortes eine "rührende Angelegenheit" ist, bei der in einem Kupferkessel die Zwetschgen zusammen mit verschiedenen Gewürzen und Zucker in stundenlangem Rühren zum Mus zusammengekocht werden. Vor dem "Rühren" steht das "Entkernen " der Zwetschgen . Wer mitmachen möchte, ist für Freitag, 23. September, 14 Uhr, ins Brennhaus am Ende der Straße "Zum Dorfbrunnen" eingeladen.

Weitere Infos: Geschäftsführer Walter Scherne, Tel. (0 68 26) 64 87.