Kristina Betz erzählt in Frankenholz von Hannah Arendt

Frankenholz · Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) lädt in Zusammenarbeit mit der Frauengemeinschaft am heutigen Mittwoch, 20. August, um 16 Uhr ins Pfarrhaus St. Josef (Schulstraße 19) nach Frankenholz ein.

Referentin Kristina Betz spricht über Hannah Arendt (1906 bis 1975), eine deutsch-jüdische Denkerin, die in den 60er Jahren durch ihren Bericht über den Adolf-Eichmann-Prozess eine kontroverse Diskussion hervorrief. Neben Philosophie und Theologie studierte sie auch Griechisch und arbeitete als Lektorin, freie Schriftstellerin und Professorin. Die Auseinandersetzung mit ihrer Persönlichkeit und ihrer Denkweise hat an Aktualität nichts eingebüßt.