Kraftvolle Stimmen zum Jubiläum

Bexbach. Zwei musikalische Großveranstaltungen erlebt die Bexbacher Höcherberg-Halle am kommenden Freitag und Samstag, 9. und 10. April, und das aus gutem Grund: Der Stadtkulturverband Bexbach wird 30 Jahre alt (wir berichteten). Ein Grund, mit viel Musik zu feiern und auch die Bedeutung des Verbands für die Höcherberg-Stadt entsprechend zu würdigen

Bexbach. Zwei musikalische Großveranstaltungen erlebt die Bexbacher Höcherberg-Halle am kommenden Freitag und Samstag, 9. und 10. April, und das aus gutem Grund: Der Stadtkulturverband Bexbach wird 30 Jahre alt (wir berichteten). Ein Grund, mit viel Musik zu feiern und auch die Bedeutung des Verbands für die Höcherberg-Stadt entsprechend zu würdigen. Die steht für den Bexbacher Beigeordneten Wolfgang Imbsweiler, der zurzeit Bürgermeister Heinz Müller vertritt, außer Frage. "Die Stadt ist sehr froh, dass sie eine solche Dachorganisation hat, die sich um die kulturtreibenden Vereine kümmert", so der Beigeordnete gestern im Gespräch mit der SZ.Wichtiger Teil der Verbandsarbeit sei laut Imbsweiler auch der Koordinierung der Termine, damit etwa größere Veranstaltungen nicht zusammenfallen. "Von entscheidender Bedeutung ist auch die Jugendförderung. Wir sind froh, wenn junge Leute in den kulturtreibenden Vereinen ihre Heimat finden." Das gelte natürlich auch für die ältere Generation.Großes Lob gab es vom Beigeordneten für den Vorsitzenden des Stadtkulturverbands, Norbert von Blohn, der im vierten Jahr im Amt ist und vorher zwei Jahrzehnte Vizechef des Verbands war: " Er ist mit großem Engagement bei der Sache und macht sehr viel in Sachen Vereinsarbeit", attestierte ihm Imbsweiler.Der Stadtkulturverband werde "im Rahmen der Möglichkeiten" auch angesichts chronisch leerer Kassen unterstützt. Imbsweiler erinnerte etwa daran, dass die Vereine ihre Heimat kostenfrei in städtischen Räumen hätten. Am kommenden Freitag, 9. April, beginnt um 19 Uhr in der Höcherberg-Halle der Kommers zum Jubiläum.Die Festrede wird Bürgermeister Heinz Müller halten, für Musik sorgt unter anderem der eigens für diesen Anlass ins Leben gerufene Projektchor unter Leitung der musikalischen Leiterin des Stadtkulturverbands, Annegret Geibig.Am kommenden Samstag, 10. April, heißt es dann an gleicher Stelle und ebenfalls ab 19 Uhr "Bexbach singt und musiziert". Rund 350 Sängerinnen und Sänger der 23 Mitgliedsvereine des Jubiläumsverbands werden auf der Bühne stehen und Kostproben ihres Könnens geben. Freunde des Chorgesangs sind an beiden Tagen natürlich gerne gesehen.Der Eintritt für die Veranstaltungen ist, so Vorsitzender Norbert von Blohn, frei.