Fatale Sorglosigkeit : 400 Quadratmeter standen nahe A 6 in Flammen

Am Samstag, 29. Juni, wurde der Polizei Homburg ein Waldbrand im Bereich zwischen der A 6 in Höhe Rastplatz „Homburger Bruch“ und der Bundesstraße 423 (Gemarkung Kleinottweiler) gemeldet.

Die Polizei und die sofort alarmierte Feuerwehr fanden dort eine brennende Waldfläche von etwa  400 Quadratmetern vor.  Aufgrund der Gesamtumstände vor Ort wurde ein Selbstentzünden der betreffenden Waldfläche nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen; vielmehr gehen Polizei und Feuerwehr von „einem fahrlässigen Herbeiführen des Brandes durch Wegwerfen einer Zigarette“ aus.  

Dies sei bei der gegenwärtigen Witterung eine unverzeihliche Sorglosigkeit, so die Feuerwehr, die erst vor einigen Tagen eindringleich vor Feuer gewarnt hatte. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg (Tel. 06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung