1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Kita-Planung in Oberbexbach nimmt Formen an

Kinderbetreuung Oberbexbach : Es kann bald losgehen mit neuer Kita

Aufträge für Erd-, Maurer- und Betonarbeiten für den Neubau in Oberbexbach wurden vergeben.

Es geht langsam voran mit dem Neubau der Kindertagestätte Oberbexbach – aber es geht voran. So hat in der vergangenen Woche der Bexbacher Stadtrat (wir berichteten) die Aufträge für Erd-, Maurer- und Betonarbeiten vergeben. Auch der nötige Personenaufzug wurde per Auftragsvergabe festgeschrieben. Los gehen die Arbeiten allerdings erst im kommenden Jahr.

Im Rat herrschte deutliche Freude darüber, dass der seit Jahren in der Planung befindliche Ersatzbau für die nicht mehr zu renovierende Städtische Kinderbetreuung Oberbexbach nun endlich mehr Fahrt aufnimmt. „Wir finden es super, dass es mit dem Kindergarten jetzt voran geht“, so SPD-Fraktionssprecher Dirk Vogelgesang – gleichwohl man sich gewünscht habe, es wäre schneller vonstatten gegangen. Nun müsse das Projekt zügig umgesetzt werden. In der folgenden Abstimmung war es einzig Wolfgang Krauß von der FDP, der sich der Stimme enthielt. Er begründete dies so: „Ich bin nicht gegen den Kindergarten in Oberbexbach, das möchte ich betonen. Ich bin nur gegen den Standort.“ So befürchtet Krauß dort unter anderem eine Verschärfung der Verkehrssituation. Zum Hintergrund: Der Neubau der Kita soll im Bereich Kälberberg enstehen, zweistöckig in die Hanglage hineingebaut.

Kosten soll der nun vergebene Teil der Bauarbeiten laut erfolgreicher Ausschreibung etwas mehr als 845 000 Euro, den Zuschlag erhielt die Bauunternehmung Ehrhardt und Hellmann aus Homburg. Für weitere knapp 52 000 Euro ging der Zuschlag für die Errichtung eines Personenaufzugs an den einzigen Bieter, die Firma Haushahn Sieben IAO aus Mainz.

Was soll nun konkret entstehen? Geplant ist besagter zweistöckiger Neubau, der in die Hanglage am Kälberberg gebaut werden soll. Für das Erdgeschoss sind die Räume für die Verwaltung, die Technik, die Küche und den Essraum vorgesehen. Im Obergeschoss soll es Platz für zwei Krippenräume und vier Kindergartengruppen geben. Als Gesamtfläche sind 1200 Quadratmeter veranschlagt. Einher mit dem Neubau geht die Erhöhung der Kindergartenplätze von 59 auf 100, die Zahl der Krippenplätze soll von sechs auf 22 ausgeweitet werden.

Kosten soll das ganze Projekt schließlich 3,7 Millionen Euro, die Förderung des Landes beläuft sich dabei auf 1,5 Millionen Euro, vom Saarpfalz-Kreis kommen weitere 1,1 Millionen Euro. Mit den jetzt vergebenen Aufträgen für den Neubau nimmt das Projekt nach vielen Planungen, Beratungen und auch schon getroffenen Entscheidungen samt inzwischen längst überholter Förderzusagen eine wichtige Hürde, nach langer Zeit, denn: Schon 2011 und 2016 fällte der Stadtrat entsprechende Entscheidungen für die neue Kita in Oberbexbach.

Dass es zuletzt erneut zu Verzögerungen gekommen war, immerhin war schon mal ein Spatenstich angekündigt, begründete Bürgermeister Christian Prech (CDU) im Vorfeld der Stadtratssitzung zum einen mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie, zum anderen auch mit der der aufwendigen Konstruktion und der Hanglage des Baus.