1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Junge Familien als Messe-Zielgruppe

Junge Familien als Messe-Zielgruppe

Für Messeleiter Volker Wagner ist die „Camping“-Eröffnung diesen Samstag eine Premiere mit „Kribbel-Effekt“.

An diesem Samstag startet die Bexbacher Campingmesse mit einem veränderten Angebot und einem neue Mann an der Spitze des Messe-Teams: Volker Wagner. Mit ihm sprachen wir am Freitagmorgen, mitten in den vorletzten und letzten Vorbereitungen einer Ausstellung, die für ihn und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem auch geprägt war von Veränderungen. Denn erneut musste die Messe in diesem Jahr die Absage eines großen Ausstellers aus dem Bereich Wohnmobile verkraften. Und noch am Donnerstagabend ereilte Wagner die Mitteilung, dass ein weiterer Anbieter wegen einer Terminüberschneidung zurückziehen müsse.

Doch Sorgenfalten wegen dieser zusätzlichen Herausforderung suchte man am Freitag vergeblich auf Wagners Stirn. Stattdessen machte sich der neue Messeleiter einige Gedanken, um die unfreiwillig freigewordene Fläche sinnvoll zu nutzen - während er für Aussteller als Daueransprechpartner zur Verfügung stand. Thema eben Aussteller: Hier gab und gibt es bei weitem nicht nur von Ausfällen zu berichten, tatsächlich kann die Bexbacher Camping in diesem Jahr auf 20 neue Anbieter verweisen, auch begründet in einem veränderten Portfolio der Traditionsveranstaltung. Wagner: "Wir wollen den Bereich des Einstiegs in den Outdoorurlaub und das Caravaning wieder mehr betonen." Dies bedeute, dass man verstärkt auch Einstiegsprodukte zeige, gerade im Bereich Zelte und Trekking. "Diese Entwicklung hat im vergangenen Jahr, als mein Vorgänger Jörg Omlor noch verantwortlich war, begonnen. Da haben wir uns schon gemeinsam für andere Wege entschieden. Wir wollen junge Familien und Einsteiger gewinnen." Dies sei nötig, so Wagner, weil man in den Bereich von Camping, Caravaning und Outdoor schon reinwachsen müsse. "Deswegen wollen wir Angebote machen, die für junge Familien finanziell machbar sind."

Dass Camping weiterhin voll im Trend liege, dessen war sich Volker Wagner zu einhundert Prozent sicher, davon kündeten auch die Wartezeiten für ein neues Wohnmobil. "Wenn man jetzt eines bestellt, dann dauert das rund ein Jahr, bis man es bekommt. Camping boomt ohne Ende! Das ist derzeit die angesagte Urlaubsform und hat Zukunft."

Damit auch die Campingmesse als ganz großes Schaufenster an dieser Zukunft teilhaben kann, dafür sorgt nun eben Volker Wagner, ein echter Camper von klein an und mit der Messe groß geworden. Seine eigene Rolle sieht er dabei als Organisator, abseits großer Worte. "Die große Bühne ist nichts für mich. Ich sehe meine Rolle darin, für die Messe die Verantwortung zu tragen, mit allen positiven und negativen Aspekten. Und ich sehe uns hier bei der Messe auch als Team, keiner ist die ,Lichtgestalt', das brauchen wir nicht. Wir wollen gemeinsam auftreten und die Messe gemeinsam hochziehen." Das Reden überlasse er da lieber denen, die eher für Repräsentation stünden. Doch bei allem Wirken im Hintergrund sei er angesichts "seiner" ersten Camping als Leiter und Gastgeber für Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, sie wird am Samstag um 11 Uhr die Messe offiziell eröffnen, schon ein bisschen kribbelig, "das ist für mich schon eine echte Premiere. Es wird auf jeden Fall spannend".

Seine neue Rolle als Leiter der Messe Bexbach sei nicht von ungefähr gekommen, schon vor einigen Jahren habe sein Vorgänger Jörg Omlor ihn gefragt, ob er sich das vorstellen könne. Und das konnte Wagner: "Ich bin als Camper groß geworden, Camping ist für mich die Urlaubsform schlechthin." Als Jugendlicher habe er dann auch auf der Bexbacher Campingmesse geholfen. Später dann, als Beamter in der Bexbacher Stadtverwaltung, habe er sich um die Kassengeschäfte der Messe gekümmert, "so war die Camping immer ein Teil von mir".

Zum Thema:

An diesem Samstag startet die Bexbacher Campingmesse. Um 11 Uhr eröffnet Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer offiziell die Schau im Bexbacher Blumengarten. Am ersten Messewochenende samt Maifeiertag gibt es neben dem eigentlichen Ausstellerprogramm wie gewohnt noch zusätzliche Höhepunkte, so am Samstag um 15 Uhr den "Heimatwettbewerb 2017" des ADAC, am Sonntag ab 10 Uhr eine Präsentation der Bexbacher Feuerwehr und am Montag ab 10 Uhr einen großen Land- und Bauernmarkt, ab 11 Uhr das Oldtimer-Picknick des ADAC und ab 12 Uhr das 9. Bexbacher Bockbierfest, natürlich wieder im historischen Biergarten.