1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

In Oberbexbach ließ sich auch der Nikolaus blicken

In Oberbexbach ließ sich auch der Nikolaus blicken

Auch wenn das Wetter nicht ganz so mitspielte, wie man sich das vorgestellt hatte: Die Oberbexbacher ließen sich die Laune beim Weihnachtsmarkt nicht vermiesen. Wieso auch? Es gab Glühwein und noch mehr zu kosten.

Viel Musik und die Auftritte des Nikolauses prägten zu Beginn des dritten Adventwochenendes den Oberbexbacher Weihnachtsmarkt am Schulgebäude "Am Kälberberg". Zwei Tage erwarteten den Besucher neben einem abwechslungsreichen Programm auch viele kulinarische Köstlichkeiten (wir berichteten).

Obwohl der Wettergott vor allem am zweiten Tag bei nasskaltem Wetter nicht gerade für beste Voraussetzungen sorgte, ließen sich die Oberbexbacher die Stimmung nicht verderben. Zur Eröffnung am Freitagabend waren viele Besucher durch das Eingangstor ins kleine Hüttendorf rund um den geschmückten Tannenbaum gekommen. Weihnachtliche Dekorationen, Strohballen und viele Lichter bestimmten das Bild. "Wir wollen uns als Team präsentieren und einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt veranstalten", meinte Gemeindereferent Gregor Müller, der wie schon im letzten Jahr die Moderation übernommen hatte. Als Zeichen der Gemeinschaft holte er von jedem beteiligten Verein einen Vertreter auf die Bühne.

Alfons Dahl von der Vereinsgemeinschaft hatte an die Vereinsvertreter im Vorfeld noch schnell rote Nikolausmützen verpasst. Insgesamt elf Vereine und Gruppen hatten sich auf den Ansturm der Besucher bestens eingestellt und präsentierten ihre Angebote. "Der Standort an der Schule hat sich bewährt", stellte Ortsvorsteher Günter Strähl fest und lobte das ehrenamtliche Engagement aller Helferinnen und Helfer. Auch der Nikolaus hatte sich in Begleitung von Knecht Ruprecht wieder zu einem Besuch angesagt.

"Vom Himmel hoch, da komme ich her", berichtete der Nikolaus in seinem roten Gewand. Knecht Ruprecht brauche seine Rute nicht auszupacken, so der Nikolaus: "Die Kinder waren in diesem Jahr ja alle ganz brav", beruhigte er die vielen Mädchen und Jungen, die vor der Bühne standen. Für die musikalische Einstimmung am Eröffnungsabend auf das Weihnachtsfest sorgte die sechsköpfige Ostertaler Bläsergruppe mit Klängen aus Trompete, Tuba und Posaune.

Die Kinder der Grundschule Oberbexbach trugen Weihnachtslieder sowie das ein oder andere Gedicht vor. Für die weitere Gestaltung sorgten die Liedertafel, das Bexbacher Chörchen, die Hofgassler Blechbläsergruppe, Sophie Gafour (Saxofon), die Betschbacher Buwe die Chorgemeinschaft Liedertafel, Männerchor und Lyra sowie Aufführungen des katholischen und städtischen Kindergartens und der Turnvereinigung. Höhepunkt war der Auftritt des Nikolauses, der nicht mit leeren Händen gekommen war und für alle Kinder süße Leckereien, aber auch Obst dabei hatte.