1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

In Kleinottweiler liest Winfried Anslinger aus Regionalkrimi „Schafland“

Buch von Gabriel Hermes : Winfried Anslinger liest aus Regionalkrimi „Schafland“

Winfried Anslinger liest erneut aus dem Regionalkrimi „Schafland“ des unter Pseudonym veröffentlichenden Autors Gabriel Hermes. Eingeladen dazu hat der Dorftreff Kleinottweiler. Der Termin ist am Mittwoch, 15. Januar, 19 Uhr, in der alten Schule, Kleinottweiler, Mühlenstraße 13. Das Buch, erschienen im Selbstverlag, hat sehr respektable Verkaufszahlen vorzuweisen.

Der Autor thematisiert in dieser Kriminalgeschichte die Geschehnisse in einer kleiner Stadt im Bundesland Schafland, die Skandale, das mysteriöse Verschwinden von Menschen und mischt vermutlich reale Vorkommnisse mit viel Fiktion.

Dass der Handlungsort möglicherweise Homburg sein könnte, darauf deutet schon das Buchcover mit dem Rathaus und Schlossberg hin – auch wenn der Stadtname nie erwähnt wird. Und innerhalb des grundsätzlich fiktiven Rahmens werden Themen angesprochen, die durchaus mit Vorgängen in Homburg korrespondieren. Dazu schreibt der Autor: „Sollte jemand trotzdem den Eindruck gewinnen, es gebe Parallelen zu realen Geschehnissen, muss er sich die Frage stellen, woran das liege könnte.“

Winfried Anslinger hatte bereits im Dezember aus „Schafland“ in Homburg gelesen. Ob der Grünen-Politiker möglicherweise selbst der Autor ist, blieb auch nach dieser Lesung unklar.