hom.voicesAuf die besinnlichen Stunden eingestimmt

Niederbexbach. Wie schon in den vergangenen Jahren gestalteten der gemischte Chor Niederbexbach sowie der Chor Voices Alive auch in diesem Jahr eine musikalische Adventsvesper. Unter dem Motto "Chormusik im Advent" präsentierten die beiden Chöre am zweiten Adventwochenende in der evangelischen Kirche in Niederbexbach bekannte und unbekannte, fröhliche und besinnliche Lieder

Niederbexbach. Wie schon in den vergangenen Jahren gestalteten der gemischte Chor Niederbexbach sowie der Chor Voices Alive auch in diesem Jahr eine musikalische Adventsvesper. Unter dem Motto "Chormusik im Advent" präsentierten die beiden Chöre am zweiten Adventwochenende in der evangelischen Kirche in Niederbexbach bekannte und unbekannte, fröhliche und besinnliche Lieder. Eingebunden war die Adventsvesper dieses Mal in die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Jakobuskirche. Annegret Geibig, die für die musikalische Gesamtleitung verantwortlich war, hatte wieder ein schönes und stimmungsvolles Programm zusammengestellt. Für die zahlreichen Freunde des Chorgesangs, die gekommen waren, waren die vorweihnachtlichen Lieder der rechte Einstieg in eine besinnliche Zeit im Advent. Abwechselnd trugen Gemischter Chor und der Chor Voices Alive - begleitet von Marco Welker am Klavier - ihre Liedbeiträge vor. Eröffnet wurde die Adventsvesper mit "Ihr lieben Christen, freut Euch nun" und "Tochter Zion" von Georg Friedrich Händel, vorgetragen vom Gemischten Chor. Das vorweihnachtliche Liedprogramm reichte von "Singet fröhlich im Advent" von Gottfried Neubert, "Magnificat" von Fritz Greis, das Reutlerliedlein "Wohlauf, wohlauf mit hellem Ton" über "Hosianna, Davids Sohn", "Vom Himmel hoch ihr Engelein kommet" bis "Seht, die gute Zeit ist nah" von Friedrich Walz, "Weihnachten" von Hans-Dieter Kuhn sowie dem unbekannten "Freude macht sich breit". Zum Abschluss erlebten die Zuhörer mit "Wir warten auf das Licht" von Klaus Heizmann den gemeinsamen Auftritt der beiden Chöre. Abgerundet wurde das musikalische Liedprogramm mit Rezitationen von Pfarrerin Bärbel Ganster-Johnston, welche kleine Texte vorlas, die zum Schmunzeln und Nachdenken anregten. Einen kleinen Auftritt bei dieser stimmungsvollen Adventsvesper hatten zu Beginn auch die Jungen und Mädchen des Kindergottesdienstes, welche gemeinsam mit zwei Müttern und Pfarrerin Bärbel Ganster-Johnston das Lied "Einen Engel an meiner Seite" vortrugen. Musikalisch begleitet wurden die beiden Chöre von Marco Welker am Klavier. Im Anschluss an die Adventsvesper hatten die interessierten Konzertbesucher die Gelegenheit, Glühwein und Plätzchen zu probieren und sich auf der Empore die von Pfarrerin Ganster-Johnston zusammengestellte Ausstellung zum 100-jährigen Geburtstag der Jakobuskirche anzuschauen.So waren aus der wechselvollen Geschichte der Kirche Bilder, Dokumente, Bücher und Bauzeichnungen von der Reformation bis heute zu sehen.

Auf einen BlickIm Zuge des 100-jährigen Bestehens der Jakobuskirche in Niederbexbach lädt die protestantische Kirchengemeinde am Sonntag, 13. Dezember, 17 Uhr, zu einem Adventskonzert in die Kirche ein. Gestaltet wird das Konzert unter dem Motto "Die Winterrose" von der Stadtkapelle Zweibrücken. Zu hören sind weihnachtliche Klänge. Der Eintritt beträgt vier Euro. Der Erlös ist zur Erhaltung der Jakobuskirche bestimmt. re

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort