1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Heißer Start in den Rundwanderweg

Heißer Start in den Rundwanderweg

Frankenholz. Es war heiß, das ist keine Frage, das Thermometer zeigte ganze 35 Grad Celsius an, als sich eine Gruppe von Wanderern auf den Weg machte, den Frankenholzer Rundwanderweg einzuweihen. Insgesamt 13 Kilometer geht es dabei durch Feld und Wald, denn der fünf Kilometer lange Marienweg geht in den Tilemann-Stella-Weg über (wir berichteten)

Frankenholz. Es war heiß, das ist keine Frage, das Thermometer zeigte ganze 35 Grad Celsius an, als sich eine Gruppe von Wanderern auf den Weg machte, den Frankenholzer Rundwanderweg einzuweihen. Insgesamt 13 Kilometer geht es dabei durch Feld und Wald, denn der fünf Kilometer lange Marienweg geht in den Tilemann-Stella-Weg über (wir berichteten). Allerdings ist dieser Rundwanderweg nicht durch die Frankenholzer Chöre ins Leben gerufen worden, sondern verdankt seine Entstehung einem Freundeskreis aus dem Dorf, der über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren die Konzeption erarbeitet hat und in Kooperation mit den Initiatoren des Hangarder Brunnenpfades die Wanderwege gekennzeichnet, Brunnen wieder hergerichtet und Ruhebänke aufgestellt hat. Übrigens waren bei der Einweihung auch zahlreiche Hangarder anwesend. Vor allem der Marienweg geht auf die engagierte Mitarbeit von Udo Hau und seinem Vater Wolfgang zurück, denen vor allem die Marienbildstöcke im Buchwald und in den Hofwiesen sowie das Baummaterial zu verdanken sind. Ihnen beiden wurde ein ganz besonderer Dank, auch von Bürgermeister Heinz Müller, ausgesprochen. cg