Einbruchsserie in Bexbach : Mehrere Einbrüche am Höcherberg

Polizei sucht in Bexbach nach Zeugen: Wer hat verdächtige Personen eventuell beobachtet?

Die Polizeiinspektion in Homburg verzeichnete am Wochenende am Höcherberg gleich eine ganze Einbruchsserie. In der Zeit von Freitag, 16 Uhr, bis Samstag, 10.50 Uhr, versuchten unbekannte Täter in die Garage eines Einfamilienhauses in der Friedrichstraße in Bexbach einzudringen. Dazu wurde mit einem unbekannten Hebelwerkzeug an der Unterkante des Garagentores angesetzt. Das Tor wurde dabei zwar beschädigt, konnte aber nicht geöffnet werden, heißt es von Seiten der Polizei.

Am frühren Samstagmorgen wurde dann in ein Autohaus in der Hochstraße in Bexbach eingebrochen. Der oder die bislang unbekannten Täter hebelten kurz vor 4 Uhr gewaltsam ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäudeinnere, aus dem sie Bargeld in geringer Höhe aus einer Geldkassette gestohlen haben. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung, wie die Polizei weiter mitteilt.

Im Zeitraum von Samstag, 16.30 Uhr, bis Sonntag, 8.30 Uhr, suchten Einbrecher in Bexbach ein Blumengeschäft in der Friedensstraße auf und stiegen dort ein. Das Geschäft befindet sich im Erdgeschoss eines freistehenden Einfamilienhauses. Die Eigentümer bewohnen das erste Oberbeschoss. Die Eingangstür zum Laden wurde von den Tätern aufgebrochen, im Laden entwendeten sie das Kassensystem mit einem geringen Betrag an Wechselgeld und flüchteten laut Polizeiangaben anschließend.

In einem vierten Fall verschafften sich Einbrecher in der Zeit von Samstagmittag bis Sonntagabend gewaltsamt Zugang in die Halle eines Recycling-Betriebes in der Kleinottweilerstraße in Bexbach. Der oder die Täter kletterten über eine Feuerleiter auf das Dach der Halle und gelangte durch ein Dachfenster in zirka sechs Metern Höhe ins Innere. Beim Hinabklettern in der Halle wurde ein Stück eines Abwasserrohres abgerissen, wodurch ein Teil des Hallenbodens überflutet wurde. In der Halle wurden mehrere Werkzeuge, zum Beispiel ein Akkubohrhammer und ein Akkuschrauber, entwendet. Danach hebelten die nächtlichen Besucher zwei Innentüren auf, um die Halle dann durch eine rückwärtige Außentür zu verlassen, wie die Polizei weiter mitteilt.

Wegen der Häufung der Einbrüche in diesem kurzem Zeitraum am Höcherberg schließt die Polizei einen Zusammenhang nicht aus. Es könnte sich um ein und demselben Täter beziehungsweise um die gleichen Täter handeln.

Zeugen, die zu den veröffentlichten Zeiträumen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zu den einzelnen Einbrüchen geben können, werden gebeten, sich schnellsten mit der Polizeiinspektion in Homburg unter der Telefonnummer (0 68 41)  10 60 in Verbindung zu setzen.