1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Ganztagsschule soll in Bexbach ausgebaut werden

Freiwillige Ganztagsschule in Bexbach : Mehr FGTS-Plätze für Kinder in Bexbach schaffen

In einem gemeinsamen Antrag fordern die Stadtratsfraktionen von SPD, FWG und Linken von der Stadt, die Freiwillige Ganztagsschule (FTGS) zu stärken. Auf Nachfrage habe Bürgermeister Christian Prech (CDU) in der Ratssitzung vom 28. Mai erklärt, dass in diesem Jahr erstmals nicht an allen städtischen FGTS-Standorten genügend Betreuungsplätze zur Verfügung stünden, um allen antragstellenden Familien einen Platz für ihre Kinder anbieten zu können.

Es liege derzeit kein Konzept vor, wie Abhilfe geschaffen werden könne. Es sei auch noch unklar, nach welchen Kriterien die Plätze vergeben würden. Die oben genannten Fraktionen haben daher beantragt, dass eine Sitzung des Kultur- und Sozialausschusses einberufen werden soll. Das Thema soll auch auf die Tagesordnung Stadtratssitzung am 30. Juni aufgenommen werden, heißt es in einer Pressemitteilung weiter.

Weiter wird in dem Antrag gefordert, dass die Verwaltung die personellen und räumlichen Voraussetzungen dafür schaffen soll, die Zahl der FGTS-Plätze der Nachfrage anzupassen, sodass künftig – so wie dies in der Vergangenheit auch der Fall gewesen sei – für alle Familien beziehungsweise deren Kinder, die einen Platz benötigten, auch einer zur Verfügung stehe.

„Freiwillige Ganztagsschulen leisten einen wichtigen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie versetzen Eltern in die Lage, ihre Kinder in einem verlässlichen Rahmen ganztägig in der Schule in guten Händen zu wissen und so ihre familiären und beruflichen Aufgaben besser miteinander zu vereinbaren. Gut ausgestattete Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen, einschließlich der Freiwilligen Ganztagsschule, mit guten pädagogischen Betreuungskonzepten gehören für uns zu einer guten Politik für Familien und Kinder“, so der stellvertretende Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion Jan Hornberger.