1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Ferienprogramm für Kinder in Bexbach und Kindersommer an den Samstagen

Angebote im Juli und August in Bexbach : Kinder können in den Ferien etwas erleben

Es geht doch etwas in diesem Sommer: Die Stadt Bexbach bietet ein Kinderprogramm für die Ferien an. Und auch beim Kindersommer gibt es jeweils samstags etwas zu erleben.

Auch wenn es sich nicht so anfühlt, stehen nun dennoch die großen Ferien unmittelbar vor der Tür. Da die Auflagen in der Corona-Krise gelockert wurde, findet zwar nicht alles statt, was die freien Wochen sonst so schön macht. Ein paar Angebote gibt es aber doch. In Bexbach sind dies beispielsweise das Sommerferienprogramm und der Kindersommer.

Die Jugendpflege hat ein abwechslungsreiches Programmpaket geschnürt mit Ausflügen in die Geschichte und sportlichen Aktivitäten. So geht es am Montag, 6. Juli, um die Frage: „Wie lebten Asterix und Obelix eigentlich wirklich?“ Wer mag, kann darauf in Otzenhausen im Keltenpark Antworten finden, und das aus der Comicserie bekannte Dorf und die Gemeinschaft der Figuren hautnah erleben. Die Kosten liegen hier bei 15 Euro.

Am Dienstag, 7. Juli, lautet das Motto „Mit dem Kaiser durch Trier – Begib dich mit uns auf die Spur der Kaiser und Edelleute im römischen Trier“. Die Gruppe erlebt, welche Spuren man entdecken und welche Orte man erkunden kann. Anschließend bleib noch Zeit, „sich den aktuellen Genüssen hinzugeben“, heißt es in der Mitteilung der Stadt.(Kosten: 15 Euro).

Mittwoch, 8. Juli, geht es in der römischen Villa Borg weiter. Teilnehmer, können sich von einem Legionär erst einmal alles zeigen lassen, erfahren so viel über das frühere römische Leben im Allgemeinen und das Legionärsdasein im Besonderen. Anschließend kann in einem Workshop eine römische Lampe gestaltet werden, die man auch mit nach Hause nehmen kann. (Kosten: 15 Euro).

Auch der Donnerstag, 9. Juli, steht im Zeichen der alten Römer. Diesmal geht es ins Römermuseum Schwarzenacker, das man näher kennen lernt. Außerdem kann man hier ein eigenes Mosaik fertigen, das auch mit ins eigene Zimmer darf, heißt es in der Ankündigung. (Kosten: 15 Euro)

Der Montag, 13. Juli, ist Klettertag im „Fun Forest“ in Jägersburg. Das Mindestalter für diese Aktion liegt bei acht Jahren, außerdem ist eine Greifhöhe von 1,70 Meter Voraussetzung. Die Stadt weist darauf hin, dass Kinder, die diese Greifhöhe nicht sicher erreichen, aufgrund der Bestimmungen nicht mitgenommen werden können.

Der Dienstag, 14. Juli, geht es zum Klettern in die Boulderhalle Bexbach. Für alle „Boulder-Neulinge“ gibt es einen Workshop zum Einstieg. (Kosten: 10 Euro).

Am Mittwoch, 15. Juli, steht ein Tag auf dem Bioland-Hof Wack an: Dabei könne man Kühe melken, Eier bei den Hühnern suchen und die draußen lebenden Schweine streicheln. Natürlich erfahre man dabei auch, wie das Leben auf einem Bauernhof funktioniert. (Kosten 15 Euro). Zu dem Ferienprogramm, das von Stadt und Saarpfalz-Kreis finanziert werde, muss man sich anmelden (siehe Infobox).

Einfach hingehen und genießen kann man beim Bexbacher Kindersommer: Immer wieder gibt es dabei samstags auf dem Aloys-Nesseler-Platz zwischen 10 und 12 Uhr Spannendes und Lustiges zu erleben , auch jede Menge Mitmachaktionen stehen auf dem Programm.

Erster Termin ist am 11. Juli: Die Modellflug-Gruppe Bexbach lädt ein, bringt eine Flugshow mit kleinen und großen Helikoptern beziehungsweise Flugzeugen mit. Auch eigene Modelle kann man basteln.

Weiter geht es am 18. Juli mit dem Zauberer Markus Lenzen. Verzaubern lassen können sich von dessen Programm kleine Zuschauerinnen und Zuschauer, aber auch Erwachsene. Denn richtig spannend wird es, wenn alle gemeinsam plötzlich nicht mehr so genau wissen, ob das nun Wirklichkeit oder Illusion ist, was sich da vor ihren Augen abspielt. Es darf sogar kräftig mitgezaubert werden.

Am 25. Juli zeigt dann das Puppentheater Gaby Kussani das Stück „Alles Banane“. Die kleinen Zuschauer erleben mit, wie das so ist, wenn aus dem Königreich alle gesunden Nahrungsmittel verschwunden sind und jeder sich von Süßigkeiten ernähren muss. Davon träumt wohl so manches Kind. Doch im Stück zeigt sich: Aus anfänglicher Esslust wird ganz schnell Essfrust, denn der König fühlt sich abgeschlafft, seine Prinzessin hat sogar Zahn- und Bauchschmerzen. Nun geht es darum, wie und ob der Kasper das noch hinbiegen und alle retten kann.

Am 1. August sind in „Violas Wunderkoffer“ zwei kleine Puppentheaterstücke verborgen – alles Weitere ist eine Überraschung.

 Markus Lenzen wird beim Bexbacher Kindersommer wird zaubern. Termin ist am 18. Juli.
Markus Lenzen wird beim Bexbacher Kindersommer wird zaubern. Termin ist am 18. Juli. Foto: Markus Hagen

Und den Schlusspunkt setzt Eddi Zauberfinger. Er kommt am 8. August nach Bexbach und wird sein Musical präsentieren. So klingt der Kindersommer fröhlich aus.