Müll: Fachfirma erhält den Auftrag zur Altöl-Entsorgung

Müll : Fachfirma erhält den Auftrag zur Altöl-Entsorgung

In Sachen illegale Müllablagerung in Bexbach auf dem Gelände der früheren Spedition Appel (wir berichteten) fand mitlerweile ein gemeinsamer Ortstermin mit dem Leiter der Ortspolizeibehörde Bexbach, Joachim Gros, statt.

Dies teilte nun die Pressestelle des Umweltministeriunms auf Anfrage unserer Zeitung mit. Wie es weiter heißt, wurde dabei Folgendes festgestellt:

„In der von einer Fachfirma bereits abgepumpten Wanne stehen derzeit noch immer zwölf mit Altöl befüllte Fässer mit einem Gesamtinhalt von geschätzten 1200 Litern. Des Weiteren befinden sich diverse sonstige Behältnisse mit Altöl und anderen wassergefährdenden Flüssigkeiten auch außerhalb der Wanne.

Die Behältnisse werden von einer Waderner Fachfirma zwecks Entsorgung abtransportiert. Zudem werden die sonstigen Abfälle wie beispielsweise Fahrzeug-Wracks, Eternitplatten, Altholz oder auch verschiedene Metalle von anderen Fachfirmen entsorgt.“

Die Ortspolizeibehörde habe eine entsprechende Entsorgungsverfügung erlassen. Der Grundstückseigentümer sei aber bereit, die notwendigen Maßnahmen einzuleiten. Außerdem habe man die Untere Bauaufsichtsbehörde über die akute und erhebliche Baufälligkeit der Lagerhalle informiert, heißt es auf Nachfrage unserer Zeitung weiter.

Es lägen keine Hinweise auf schädliche Bodenveränderungen vor. Eine erneute Ortseinsicht werde durchgeführt, wenn alles weggeräumt sei, so die Stellungnahme.

Mehr von Saarbrücker Zeitung