''Entrümpeln - was brauche ich wirklich?``

Angebot der Jugendpflege Bexbach und der KEB : Vortrag gibt viele Tipps zum Entrümpeln

Referentin Sabine Grützner hat Anregungen zum erfolgreichen Ausmisten. Zur Veranstaltung sollte man sich anmelden.

Ausmisten und Nützliches von Wertvollem trennen – das ist nicht der beliebteste Zeitvertreib. Ob es nun darum geht, die einst geliebten, aber jetzt uninteressanten Spielsachen aus dem Kinderzimmer auszusortieren oder ob man versucht, sich im eigenen Kleiderschrank von Blusen, Hosen, Röcken, Pullis zu trennen, die man beim ehrlichen Hinschauen schon lange wirklich nicht mehr trägt. Ganz zu schweigen von Kisten, die im Keller oder auf dem Dachboden stehen. Aber das Entrümpeln gehört nun einmal zum Leben dazu, auch wenn meist aller Anfang schwierig ist.

Wie das nun gut funktionieren kann mit dem Aussortieren, darum geht es in einem Vortrag am Dienstag, 10. September, 16.30 bis 18.30 Uhr im Familienhilfezentrum Bexbach, Pestalozzistraße 4. Dabei wird es um Fragen gehen wie: Wie entrümpele ich den Keller, den Speicher oder eben meinen Kleiderschrank? Wie schaffe ich Ordnung im meinem Leben und was brauche ich? Wie viel Erinnerung ist nötigt und hängt sie an Gegenständen? Antworten gibt es von Referentin Sabine Grützner. Sie gibt auch praktische und hilfreiche Tipps, wie es gelingen kann, sich an den großen Traum zur Konzentration auf die wirklich wichtigen Dinge zu wagen, kündigt die Stadt in ihrer Pressemitteilung weiter an.

Sabine Grützner hat evangelische Theologie und im Nebenfach Psychologie in Marburg studiert. Sie ist Mutter von drei Kindern und seit 15 Jahren als Referentin für Frauen- und Lebensthemen unter anderem für die katholische und evangelische Erwachsenenbildung tätig.

Bei dieser Kooperationsveranstaltung der Jugendpflege Bexbach und der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) wird parallel eine Kinderbetreuung angeboten. Wer dabei sein möchte: Für den Vortrag zahlt man vier Euro, für die Kinderbetreuung fallen zwei Euro an.

Man sollte sich anmelden. Möglich ist dies bei der Jugendpflege Bexbach, Anja Donauer, Tel. (0 68 26) 5 291 09 E-Mail: jugendpflege@bexbach.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung