Ein kleiner Dank für große Treue

Ein kleiner Dank für große Treue

90 Jahre alt wird in diesem Jahr der FV Oberbexbach. Anlässlich dieses Geburtstages lud der Verein zu einem großen Festkommers am Samstag ins Oberbexbacher Volkshaus ein. Ehrungen verdienter Mitglieder und Mitarbeiter standen im Blickpunkt der Veranstaltung.

Für seine Arbeit, besonders für die Jugendarbeit hat Landrat Theophil Gallo , Schirmherr des Festkommers, dem FV Oberbexbach gedankt. "Rund 90 Jugendliche spielen hier Fußball" , lobte er den Jubiläumsverein in seiner Begrüßungsrede. Von guten, aber auch aus finanziellen Gründe schwierigen Zeiten des FV Oberbebxach sprach Oberbexbachs Ortsvorsteher Günter Strähl. "Es gab immer ein stetiges Auf und Ab in sportlicher, wie auch in finanzieller Hinsicht." Der Verein habe sich immer auf die Fahne geschrieben, nicht nur den aktiven Fußball, sondern auch den Jugendfußball zu fördern. Im Verein sei immer wieder auf den Wandel im sportlichen- und gesellschaftlichen Bereich geachtet worden, erinnerte Strähl auch an die Wander- und Bouleabteilung des FVO, die sich später gebildet hätten.

Bexbachs Bürgermeister Thomas Leis gratulierte im Namen der Stadt dem FV Oberbexbach zum 90-jährigen Bestehen. "Der Verein hat eine bewegte Geschichte hinter sich", stellte er fest. Großartige Erfolge gab es zu verzeichnen, aber auch zerplatzte sportliche Träume mussten verkraftet werden. "Ich blicke mit großen Respekt auf die Erfolgsgeschichte des Vereins." Der FVO habe es in den vergangenen Jahrzehnten verstanden, den vielfältigen Wandlungen unserer schnelllebigen Zeit Rechnung zu tragen und die Tradition und Fortschritt in ein gesundes Verhältnis zu bringen.

Es war der 25. Juni 1926 als 56 Fußballbegeisterte den FV Oberbexbach aus der Taufe hoben, nachdem der damalige Verein ,,Phönix Oberbexbach " nach dessen Gründung 1919 fünf Jahre später aus finanziellen Gründen wieder aufgelöst wurde. Das Interesse am Fußballsport in Oberbexbach war so groß, dass bereits drei Jahre nach der Gründung der FVO mit drei aktiven Mannschaften am Spielbetrieb teilnahm. Mit dem Aufstieg in die A-Klasse 1929 wurde der erste große Erfolg gefeiert. Im zweiten Weltkrieg musste sich der FVO der Omnisportgemeinschaft anschließen. 1951 stieg man hier aus, und man gründete sich unter dem alten Namen wieder neu. Sportlich ging es runter bis in die C-Klasse. 1958 gelang der Wiederaufstieg in die A-Klasse . Ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte wurde 1963 mit dem Bau des Vereinsheims gesetzt. Im April folgte der Umzug auf das Gelände an der Süßhübelstraße, wo man inzwischen einen eigenen Hartplatz und später ein neues Vereinsheim baute. Der große sportliche Durchbruch gelang im Mai 1999 mit dem erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga. Ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgesichte war der 17. Juli 2009. Statt auf roter Asche wurde nach der Einweihung des Rasenplatzes nun auf satten Grün gespielt. Auch sportlich ging es weiter nach oben. Inzwischen spielt der FV Oberbexbach in der Landesliga Ost, immerhin die zweithöchste Spielklasse im Saarland.

Zum Thema:

Hintergrund Zahlreiche Ehrungen konnten Günter Brabänder, Kreisvorsitzender Ostsaar des SFV, und der erste Vorsitzende des FV Oberbexbach Thomas Oberkircher im Verlauf des Festkommers vornehmen. Die SFV-Verbandsehrennadel in Gold erhielten: Jürgen Braun, der zudem die Jugendleiter Ehrennadel des SFV in Gold bekam, Alfons Dahl. Die FSV-Verbandsehrennadel in Bronze gab es für: Maria Höffner, Peter Höffner ,Kurt Koprek, Gerhard Pirrung und Manfred Schulz. Elmar Gleich und Fritz Firschhock wurden zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt. Die FVO-Vereinsnadel in Gold bekamen: Dieter Bähr, Horst Bollwein, Jürgen Braun, Michael Braun , Hans Burckhard, Monika Burkhardt, Egon Clemens, Alfons Dahl, Dieter Dudarewitsch, Horst Gros, Friedel Heidinger, Maria Höffner, Peter Höffner, Klaus Kappler, Dienter Kiefer, Karoline Kiefer, Patrik Mohrbach, Kurt Koprek, Gerhard Pirrung, Manuel Reichhart, Franz Rossin, Dieter Schmelzer, Wolfgang Schubert, Klaus Staats, Stefan Thiel und Peter Ullmann. ha

Mehr von Saarbrücker Zeitung