Die Arbeitskammer Kirkel zeigt ab Naturfotos

Seltene Tiere : Die Arbeitskammer zeigt ab heute tolle Naturfotos

An diesem Mittwoch, 16. Oktober, wird um 19 Uhr im Bildungszentrum Kirkel die Ausstellung „Natur im Fokus“ eröffnet. Es werden Bilder der bekannten Fotografen Daniel Spohn und Christian Mütterthies gezeigt.

Unsere Natur bietet die schönsten und vielfältigsten Motive und Landschaften, die man sich vorstellen kann. Deshalb ist die Naturfotografie die wohl themenreichste Kategorie der Fotografie. Ob atemberaubende Landschaften, eindrucksvolle und faszinierende Szenen aus der Tier- oder Pflanzenwelt – die Perspektiven und Eindrücke sind grenzenlos. Die Ausstellung in der Arbeitskammer versucht, einen kleinen Teil dieser Vielfalt einzufangen und dem Betrachter einen geschärften Blick für die Schönheit der Erde zu vermitteln. Überraschend dabei, dass das Schöne und Außergewöhnliche oft so nahe liegt. Einige Fotos zeigen seltene Tierarten aus dem Biosphärenreservat Bliesgau. Andere entführen den Betrachter zum Polarkreis oder auf ferne Kontinente. Makroaufnahmen lassen uns Dinge erkennen, die mit dem bloßen Auge nicht sichtbar sind.

Die beiden Reise- und Naturfotografen, Daniel Spohn und Christian Mütterthies, bringen mit ihren Fotos die Welt nach Kirkel. Daniel Spohn, ausgebildeter Biologe, hat über seine Leidenschaft für Reptilien und Amphibien seine Liebe für die Fotografie entdeckt und dokumentiert die Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen. All seinen Bildern gemein ist, dass ihr besonderer Stil mit rein fotografischen Mitteln und ohne digitale Bildmanipulation entsteht. Seine Aufgabe sieht er darin,  Augenblicke festzuhalten und ihnen die Zeit zu geben, um wirken zu können.

Christian Mütterthies kam über seine Begeisterung fürs Reisen zur Fotografie. Erst Anfang dieses Jahrtausends startete er mit der professionellen Fotografie und hat schnell ein gutes Auge für imposante Stimmungen und Motive entwickelt. Heute hat sich die Motivation umgekehrt: Gerade weil er leidenschaftlich gerne fotografiert, zieht es ihn in die große weite Welt.

Beide sind mehrfach prämiert – sogar Deutsche Meister – und aktiv im Fotoclub Freisen tätig. Man kann also gespannt sein auf faszinierende Geschichten und Anekdoten, die die beiden zu ihren Bildern erzählen werden. Musikalische Umrahmung: Karin Graf. Laudatio: Geschäftsführung der Biosphäre Bliesgau.

Mehr von Saarbrücker Zeitung