Chöre feiern Brunnenfest

Frankenholz. Am plätschernden Brunnen vor dem Bürgerzentrum neben der St. Josefskirche fand jetzt das Brunnenfest der Frankenholzer Chöre statt. Vor 35 Jahren entstand dieser einmalige Brunnen, den der damalige Bexbacher Künstler Heinrich Betz entworfen hat. Gemischter Chor sang zuerstSeit vielen Jahren finden regelmäßig immer die Brunnenfeste der Chöre statt

Frankenholz. Am plätschernden Brunnen vor dem Bürgerzentrum neben der St. Josefskirche fand jetzt das Brunnenfest der Frankenholzer Chöre statt. Vor 35 Jahren entstand dieser einmalige Brunnen, den der damalige Bexbacher Künstler Heinrich Betz entworfen hat. Gemischter Chor sang zuerstSeit vielen Jahren finden regelmäßig immer die Brunnenfeste der Chöre statt. Mit einem Ständchen eröffnete der Gemischte Chor unter Leitung von Isolde Fernes-Blatt das beliebte Fest. Mit Sancta Maria sang der Männerchor zu Ehren der Mutter Gottes, deren Grotte die erste Station bei der Übergabe des Tilemann-Stella-Weges war. Solovortrag besonders gutAuch der katholische Kirchenchor St. Josef wirkte mit, und ganz besonders gefiel der Solovortrag von Herbert Lamber. Manfred Barth begrüßte zu Beginn neben Bürgermeister Heinz Müller auch den Ersten Beigeordneten Rainer Ruffing und die Bürgermeisterkandidaten Gerhard Welter und Thomas Leis. cg