1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Brand in der Schokoladenfabrik Fuchs und Hoffmann in Bexbach

Temperaturen über 300 Grad gemessen : Schwelbrand in Schokoladenfabrik in Bexbach

In der Schokoladenfabrik der Firma Fuchs und Hoffmann in Bexbach ist ein Schwelbrand ausgebrochen. Warum die hohen Temperaturen dafür mitverantwortlich waren.

In der Schokoladenfabrik der Firma Fuchs und Hoffmann in der Straße Am Zollstock in Bexbach ist ein Schwelbrand mit Rauchentwicklung ausgebrochen. Es gab keine Verletzten. Das bestätigt die Polizei Homburg.

Ursache für den Brand und die Rauchentwicklung war nach Aussage der Polizei ein Glutnest in einer Absauganlage über den Rostöfen der Schokoladenfabrik. Dort sei es aufgrund der Öfen schon sehr heiß und die hohen Außentemperaturen haben die Absauganlage von außen zusätzlich erhitzt. So wird vermutet, dass sich Rückstände in der Absauganlage entzündet haben. Durch Abschalten der Anlage konnte das Glutnest gelöscht werden, teilt die Polizei mit.

Laut Feuerwehr wurden im Bereich der Rostöfen, bei dem es zu dem Brand kam, über 300 Grad gemessen. Zwar sei es dort immer sehr heiß, aber nicht so sehr wie heute. Feuerwehrleute aus Bexbach und Oberbexbach waren vor Ort im Einsatz. Wie die Polizei Homburg mitteilt, sei kein Schaden an der Anlage durch den Schwelbrand entstanden.

Die Fuchs und Hoffmann GmbH gehört seit 2009 zur Krüger Group. 2017 kaufte das Unternehmen die ehemalige GE Alstom Fabrik in Bexbach, um dort Rohkakao zu Kakaomasse-, -pulver und -butter herzustellen.