Kirche Bexbach : Moderne Elemente im traditionellen Großen Gebet

Neue Wege gehen, anderes ausprobieren. Das Motto „Seht, ich mache alles neu“ hat sich die Pfarrei Heiliger Nikolaus in Bexbach auf die Fahne geschrieben. Ein Markstein soll nun das Große Gebet setzen, das die Gemeinde St.

Martin am Sonntag, 18. November, begeht. Es wird erstmals eine Verbindung von traditionellen und modernen Elementen aufweisen, heißt es in der Pressemitteilung der Pfarrgemeinde weiter. Beginn ist um 15 Uhr im Gemeindezentrum St. Martin.  Gegen 15.20 Uhr steht die „Begegnung mit Jesus Christus und seinem Wort“ im Vordergrund. Der nächste Schritt ist in der Kirche St. Martin. „Begegnung mit Jesus Christus – dem lebendigen Brot vor dem ausgesetzten Allerheiligsten“ heißt es um 16 Uhr. Um 17 Uhr findet die Anbetungsstunde statt. Die Eucharistiefeier mit sakramentalem Segen um 18 Uhr bildet den Abschluss.

Mehr von Saarbrücker Zeitung