Bestnote gleich mehrmals vergeben

Bexbach. Der Kleintierzuchtverein SR 61 Bexbach hatte zur Kaninchenschau in die Bliestalhalle nach Niederbexbach eingeladen. Und dort gab es dann auch allerhand schöne Tiere zu bewundern. Insgesamt waren 108 Rassekaninchen aus 15 Rassen und Farbschlägen bei dieser Jungtiervergleichsschau zur Bewertung ausgestellt

Bexbach. Der Kleintierzuchtverein SR 61 Bexbach hatte zur Kaninchenschau in die Bliestalhalle nach Niederbexbach eingeladen. Und dort gab es dann auch allerhand schöne Tiere zu bewundern. Insgesamt waren 108 Rassekaninchen aus 15 Rassen und Farbschlägen bei dieser Jungtiervergleichsschau zur Bewertung ausgestellt. Preisrichter waren Günter Becker und Gerhard Rödel, die dem SR 61 hervorragendes Zuchtmaterial bestätigten. Das spiegelte sich dann auch in den Noten wider. Denn es wurde gleich mehrmals die Bestnote gezogen. Sie vergaben insgesamt 89 mal sehr gut, davon gab es sechs Mal 8,7 Punkte. Neun Mal wurden Tiere mit gut und sechs Mal auch mit nicht befriedigend bewertet. Doch damit nicht genug. Der Verein ermittelte bei dieser Jungtierschau auch seine Vereinsmeister. Jugendvereinsmeister wurde Rainer Keller mit der Rasse Zwergwidder wild grau und einer Punktzahl von 22,8. Silvia Keller wurde mit der Rasse Schwarzgrannen zweite Jugendmeisterin. Das schönste Tier der Ausstellung stellte der Vorsitzende Hans Kessler mit Havanna-Rammler. Bei den Altzüchtern wurde Kurt Hary mit der Rasse Helle Großsilber Vereinsmeister. Auf den weiteren Plätzen folgten Züchtergemeinschaft Kessler-Prieß mit Weiße Wiener, Hans Kessler mit Havanna, Gerlinde Hary mit Kleinsilber grau braun, Züchtergemeinschaft Kessler-Prieß mit Blaue Wiener, Günter Threm mit Kleinsilber blau und Uta Kessler mit Kleinchinchilla. Den Wanderpokal des SR 61, gestiftet von der Rosenapotheke Bexbach, erhielt Kurt Hary für vier Jahrgangstiere aus den Händen des Vorsitzenden Hans Kessler. red