Beim Ferienprogramm vom Zauberfieber gepackt

Beim Ferienprogramm vom Zauberfieber gepackt

Der Bexbacher Kindersommer hatte am vergangenen Samstag so manche Überraschung für die kleinen Gäste parat. Zum Beispiel einen „Zauber-Opa“, bei dessen Tricks es so manchem Gast glatt die Sprache verschlug.

Nach Spaß, Spiel und Unterhaltung mit dem Prießnitz-Kneipp-Verein Bexbach und dem TV Höchen bei der ersten Runde des Ferienprogramms ,,Bexbacher Kindersommer 2016" staunten am Samstag nun Kinder und Besucher über die Zauberkünste von ,,Zauber-Opa", alias Detlev Sparberg aus Saarbrücken.

Hautnah sahen die Kinder wie eine schwarzer Ball plötzlich seine Farbe in Rot wechselt. Ein schwarzer Sack, in den verschiedene farbige Tücher gesteckt wurden, entpuppte sich plötzlich als Regenschirmtuch. Der herbeigeholte Regenschirm mit einem Drahtgeflecht hatte mit einem Mal die farbigen Tücher als Schutz. Da staunte nicht nur der sechsjährige Dante. "Wie geht denn das?", fragte er mehr als verblüfft. Dabei stand er doch neben dem Zauberer beim Bexbacher Kindersommer.

Gut 45 Minuten zeigte Detlev Sparberg einen kleinen Teil seiner insgesamt über 300 Tricks. "Angefangen habe ich mit der Zauberei schon im Alter von 15 Jahren", erzählt der Saarbrücker. Das Zauberfieber hat ihn anschließend nie mehr losgelassen. Früher zauberte er in Altersheimen und Kinderfesten. Doch seit seiner Pensionierung zeigt er fast ausschließlich seine Magie den Kindern. "Es macht einfach mehr Spaß, den Mädels und Jungs etwas zu zeigen, was für sie unerklärlich ist." Am liebsten tritt er bei den kleinsten und jüngsten Kindern in Kindergärten auf. "Sie sind noch aufmerksamer und interessierter als die älteren Kinder", legt Sparberg sehr großen Wert darauf, seine Besucher in seine Aufführungen mit einzubinden. "Sie können gerne selbst ausprobieren und dann auch zeigen, dass sie es besser können als der Zauberer ." Während er vergeblich versuchte, drei verschieden lange Seile durch "Hokuspokus" auf gleiche Länge zu bringen, gelang es einem Kind, das als Helfer auf die Bühne kam. "Mir ist auch das Erfolgserlebnis meiner Gäste wichtig. Der Zauberer tritt gerne in den Hintergrund", so Sparberg über sein ,,Mitmach-Zaubern" am Samstag auf dem Aloys-Nessler-Platz.

Hier geht es am Samstag ab 10 Uhr weiter, wenn der Obst- und Gartenbauverein Bexbach den Kindern einen Einblick in seine Arbeit gibt. Mit einem Häcksler dürfen sie Äpfel klein raspeln. Das entstehende Mus wird dann zu Apfelsaft gepresst. Selbstverständlich werden alle Kinder eingeladen, den frischen Saft zu kosten. Anschließend präsentiert sich die Freiwillige Feuerwehr von Bexbach . Zielübungen mit der Wasserspritze sind dann angesagt. Zudem wird alles Wissenswerte über die Wehr und die Möglichkeit der Teilnahme bei der Jugendwehr berichtet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung