1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Ballspiel mit höchsten Ansprüchen

Ballspiel mit höchsten Ansprüchen

Bexbach. Kin-Ball ist ein kooperatives Mannschaftsspiel. Im Mittelpunkt steht der Ball, der etwa ein Kilo schwer ist und einen Durchmesser von 1,22 Meter hat. Durch seine besonderen Flugeigenschaften fordert er Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer der Spieler. Kin-Ball ist das einzige Spiel, das gleichzeitig mit drei Mannschaften zu je vier Spielern gespielt wird

Bexbach. Kin-Ball ist ein kooperatives Mannschaftsspiel. Im Mittelpunkt steht der Ball, der etwa ein Kilo schwer ist und einen Durchmesser von 1,22 Meter hat. Durch seine besonderen Flugeigenschaften fordert er Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer der Spieler. Kin-Ball ist das einzige Spiel, das gleichzeitig mit drei Mannschaften zu je vier Spielern gespielt wird. Den Teams sind festgelegte Farben zugeordnet. Ein Team ist zu Beginn eines jeden Spielzuges im Ballbesitz und schlägt auf. Dabei wird der Ball von drei Spielern gehalten, und der vierte Spieler ruft "Omnikin" gefolgt von der Farbe der herausgeforderten Mannschaft und schlägt den Ball ab. Nur das aufgeforderte Team darf dann den Ball annehmen. Schafft es dies nicht, bekommen die beiden anderen Teams je einen Punkt. Ist die Ballannahme erfolgreich, kann das entsprechende Team sofort seinen Aufschlag spielen. Kooperation, Absprachen und Taktiken im Rahmen der vorgegebenen Fair-Play-Regeln sind ein wichtiger Bestandteil des Spiels. Julian O. Bauer und Raschid Al-Mukadam, zwei Spieler, haben ihre Gedanken zu Kin-Ball wie folgt zusammengefasst: In der heutigen Zeit wird Stress immer mehr zur Massenkrankheit. Manche versuchen, die vermisste innere Ruhe beim Ausüben von verschiedenen Meditationsformen zu finden. Andere treiben Kampfsportarten, und wieder andere geben sich mit den "normalen" Sportarten zufrieden, wie zum Beispiel Tennis, Reiten oder Schwimmen. Doch zu welchem Bereich gehört Kin-Ball? Es ist eine Sportart, die den Körper bis an seine Grenzen treibt, schreibt der Verein weiter. "Mir gibt Kin-Ball einen sehr guten Ausgleich zu meinem oft doch sehr anstrengenden Alltag. Ich kann neue Energie schöpfen und diese nutzen, um entspannter und erfolgreicher mein Leben zu meistern. Daher rate ich jedem, der sein Gleichgewicht noch nicht gefunden hat, diese wirklich außergewöhnliche Sportart auszuprobieren, denn das Wohlergehen sollte das Wichtigste im Leben sein." Spaß und Training werden kombiniert, eine gute Spielatmosphäre ist garantiert. Das Spiel an sich ist fordernd und sehr interessant. Man lernt neue Leute kennen und kann sich so vom täglichen Stress ablenken. Zudem kann man hier seine Aggressionen abbauen geht ausgepowert nach Hause. Das Training findet immer montags von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr in der Höcherberg-Halle Bexbach statt. Interessierte sind zum Schnuppertraining gerne willkommen. redInfos bei Viktoria Omlor, Telefon (0 68 26) 9 33 83 88